Unsere Fabrik · BECKER & FUNCK | Stiftung Fabrik für Kultur & Stadtteil, Düren
BECKER & FUNCK
TERMINE | KURSE
Archiv Programmhefte
BÜROS | ATELIERS
VERANSTALTUNGSFLÄCHEN
MEHRZWECKFLÄCHE
KONFERENZ-/SEMINARRAUM
CLUBKELLER
DAMPFKESSELHAUS
MIETER | NUTZER
PRESSE
KONTAKT | ANFAHRT
IMPRESSUM
Übersichtsskizze |
Räume >>


Die Fabrik für Kultur und Stadtteil bietet aktiven Mitbürgern und interessierten Veranstaltern Räume und/oder Zeitkontingente für das Angebot der verschiedensten Veranstaltungen und Kurse. Wir unterscheiden im folgenden
  • VERANSTALTUNGEN (s.u. einmalige Events wie Konzerte, Seminare, Konferenzen, Ausstellungen, Feiern usw. zu bestimmten Terminen) und

  • KURSE ( Kursprogramm/ Flyer 2020) »

  • Für unsere Kurse gilt momentan:
    In den Zeiten offizieller Schulschliessungen werden auch alle Tanz-, Spiel- und Sportkurse in der Fabrik ausgesetzt.
    Bitte erkundigen Sie sich nötigenfalls bei den Kursleiter_innen oder bei uns nach dem neuesten Stand.
    Wir wünschen allen eine gute Gesundheit!

  • ARCHIV PROGRAMMHEFTE ab 2010 finden Sie hier »

  • VERANSTALTUNGEN 2020 / 21 Archiv 2018-2020 » | 2005-17 »
    Tonspuren-Mitschnitt am 11.04.2020
    Cembalo-Rezital mit Markus Märkl


    auf https://www.youtube.com/watch?v=dmI374brmGk » ansehen und anhören
    Tonspuren-Mitschnitt am 07.05.2020
    Evgeny Sviridov ( Violine ) und Davit Melkonyan ( Violoncello )


    auf https://www.youtube.com/watch?v=dmI374brmGk » ansehen und anhören
    ARCHIV 2018/2019/2020   nach oben » | 2005-17 »
    Do. 12.03.2020    Tanztheater 'Compagnie Irène K.' aus Belgien:
    Des pieds et des pattes (Von Füßen und Pfötchen)


    Für Kinder ab 3 Jahren | Beginn: 16 Uhr - Einlass 15.30 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    „Von Füßen und Pfötchen“ ist eine spielerische Tanzkreation für Kinder (ab 3 Jahren). Die Realität und das Imaginäre vermischen sich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang, im Laufe eines Tages oder eines Lebens. Sie überlappen sich in der Gestaltung des Ichs und in der Beziehung zum Anderen.

    Choreografie: Irene Kalbusch, Anaïs Van Eycken | Koproduktion: C
    entre Culturel de Welkenraedt | Mit der Unterstützung von Chudoscnik Sunergia

    Eintritt: 10.- € | Ermäßigt: 5.- €
    Vorverkauf: i-Punkt Düren, Marktplatz
    Mo. 17.02.2020    TONSPUREN - 'Beethoven-Variationen'
    Ein heiterer Beitrag zum Beethovenjahr 2020 mit Bearbeitungen von Beethoven, Diabelli, Carulli, u.a.


    Konzert aus der Reihe 'Tonspuren' | Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Darja Großheide - Traversflöte
    Michael Goldort - Gitarre
    Alexander Puliaev - Hammerflügel

    Wenn ein Komponist das Werk eines anderen Komponisten bearbeitet, so tut er das aus Achtung und Anerkennung für dieses Werk. Beethoven, dessen 250ster Geburtstag in diesem Jahr allerorts ausgiebig gefeiert wird, variierte selber gerne Themen von Mozart oder Diabelli;. Ebenso taten es aber auch Musikerkollegen mit Beethovens Werken. "Adelaide" für Traversflöte und Klavier? Die Cellosonate mit Mozartvariationen für Gitarre und Hammerflügel? Teile der 4.Symphonie für Flöte und Gitarre? So hört man Beethoven nur selten.

    AK: 15.- € | Schüler/Studenten: 7.- €
    Reservierungen unter: tonspuren[at]darja-grossheide.de
    Veranstalter/Weitere Infos: www.tonspuren-dueren.de »



    Sa. 08.02.2020 / So. 09.02.2020    Bohemien WebSiteStory
    Liederabend


    Samstag Beginn: 19 Uhr, Sonntag Beginn: 18 Uhr - Einlass 30 Minuten früher)
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    „Da wollte ich doch meiner Frau eine Freude machen und mit ihr ins Theater gehen. Nichts, wie ins Netz und Karten geordert - dachte ich mir - geht doch ganz einfach.
    Aber von wegen: überall, wo ich hinklickte, tauchte diese Musikgruppe auf: diese Bohemien. Das ging mir sowas von auf den Nerv, aber, was soll ich Ihnen sagen: singen können die!
    Daher meine Empfehlung: Ehe sie sich auf irgendeiner Datenautobahn verirren, kaufen Sie doch lieber ganz old school direkt eine Konzertkarte bei einem der Mitglieder, denn an den Bohemien kommen Sie ja doch nicht vorbei. Für alle Cyber-Freaks geht aber auch der Weg zur Karte über diese Homepages (siehe unten)“.

    Karten: Samstag ausverkauft. Sonntag noch Karten bei:
    info@lueckoff-media.de oder unter info@bohemien-dueren.de



    Mo. 20.01.2020    TONSPUREN - 'Cantuccini mit Chitarrone'
    Exquisite Musikstücke von Corelli, Vivaldi, Biber, Castello, Bach


    Konzert aus der Reihe 'Tonspuren' | Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Leupold-Trio
    Quirine van Hoek - Violine
    Sören Leupold - Chitarrone
    Wouter Mijnders - Violoncello

    Spielfreude und hohe Virtuosität zeichnen das niederländische Leupold Trio aus. Die Musiker spielen seit vielen Jahren im Ensemble Combattimento zusammen, in dem Quirine van Hoek Konzertmeisterin ist. Als Leupold-Trio touren sie kammermusikalisch durch Europa und produzieren eigene CD-Einspielungen. Es wird im Konzert eine raffinierte Auswahl italienischer und deutscher Barockkompositionen auf historischen Instrumenten dargeboten.

    AK: 15.- € | Schüler/Studenten: 7.- €
    Reservierungen unter: tonspuren[at]darja-grossheide.de
    Veranstalter/Weitere Infos: www.tonspuren-dueren.de »



    Fr. / Sa. / So. 17./18./19.1.2020    Das Junge Theater Düren -
    'Antigones Traum' (nach Theresa Sperling)


    Schülertheater | Beginn: Freitag, 17.01 2020 19:00 Uhr
    Samstag, 18. und Sonntag, 20.01.2020 18:00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Das Junge Theater Düren unter der Leitung von Ursula Keppler führt im Saal der "Fabrik für Kultur und Stadtteil Becker und Funck" in Düren, Binsfelder Straße 77, das Theaterstück "Antigones Traum" nach Theresa Sperling auf. Der Antigone-Stoff ist seit Jahrhunderten immer wieder für das Theater bearbeitet und aufgeführt worden. Das Junge Theater Düren hat sich eine Fassung ausgesucht, die in jugendgerechter Sprache die Zeitlosigkeit der Geschichte beschreibt.

    Eintritt € 8,00 | Ermäßigt € 5,00


    Mo. 16.12.2019    TONSPUREN 'Kann Spuren von Weihnachtsnüssen enthalten'
    Das junge Ensemble Cembaless" erkundet Weihnachtslieder Werke für Hammerflügel von Mozart, Haydn und Schubert


    Sonderkonzert im Rahmen des regionalen Festivals KLAVIER ENTLANG DER RUR
    Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Elisabeth von Stritzky - Sopran | Stefan Koim - Barockgitarre und Arciliuto | Shen-ju Chang - Viola da gamba | Syrash Rastani - Daf/Tombak | Robbert Vermeulen - Theorbe

    Cembaless macht seinem Namen alle Ehre und brilliert mit der für die Alte Musik seltenen Besetzung ohne Cembalo. Das junge, internationale Ensemble Cembaless gründete sich im Jahr 2014. Experimentierfreudig, kreativ und feinfühlig sind ihre Arrangements, verloren geglaubte Werke werden wiederentdeckt und bisher Unerhörtes hörbar gemacht. Dass der Funke überspringt, zeigen ihre Erfolge.

    AK: 15.- € | Schüler/Studenten: 7.- €
    Reservierungen unter: tonspuren[at]darja-grossheide.de
    Veranstalter/Weitere Infos: www.tonspuren-dueren.de »



    Sa. 14.12.2019    'THE MAN iN THE CROWD'
    BEATLED / UNBEATLED


    Konzert | Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.30 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Elmar Valter und Peter Bernhards werden am 14. Dezember vom "IhrKinderleinKomet" (siehe Bild) direkt in die Fabrik für Kultur und Stadtteil geleitet, um dort Ihr Weihnachtskonzert zu geben!

    Wir freuen uns sehr auf das spannende BEATLED / UNBEATLED Programm, das die beiden schon seit einiger Zeit in alle unterschiedlichen Genres aufgebohrt haben. Wir werden also einen Klassiker nach dem anderen und auch einige Überraschungen erleben ! Wie es sich zu Weihnachten gehört …..

    AK: 14.- € | Vvk: 11,50 € | Ermässigt: 8.- €
    Vorverkauf: iPunkt Düren
    Sa. 07.12.2019    'UP - Urban Project'
    Alternative Pop Rpck Songwriting


    Konzert | Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.30 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Hinter Urban Project, kurz UP, verbergen sich die beiden Aachener Musiker Yen-Hwei B. Anetzberger (voc) und Urban Elsässer (g).

    Pop- und Rockmusik mit "human expressiven Zügen" entwickeln Urban Elsässer und seine kongeniale Partnerin Yen Hwei Bella Anetzberger (Gesang/Texte/Komposition) in ihrem Pop/Indie-Labor seit 2015.

    Die tanzbaren Drum-/BassGrooves, in die sich viele elektronische Klänge schieben sind dicht und packend, wir hören perfekte Gitarrenarbeit von Brat bis Clean und werden fortwährend in unerwartete Klangwelten geschoben. Alle Achtung !

    AK: 12.- € | Vvk: 10.- € | Ermässigt: 8.- €
    Vorverkauf: iPunkt Düren
    Sa. 30.11.2019    'Herzwurm Magic Club'
    Special Guest: Karim Camara and Friends


    Konzert | Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.30 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Beschwingte Instrumentalmusik aus Düren mit coolen Grooves, betörenden Melodien und magischen Improvisationen.

    Hinter dem Projekt stehen eine illustre Schar Dürener Musiker:
    Horst Herzwurm - Guitar | Dieter Horn - Guitar | Elmar Hoffmann - Drums | Alexander Forves - Percussion | Keka - Handpan u. Percussion | Peter Bernards - Violin | Richard Wainwright - Bass | Karim Camara and Friends, African Percussion

    AK: 12.- € | Vvk: 10.- € | Ermässigt: 8.- €
    Vorverkauf: iPunkt Düren
    Mo. 25.11.2019    TONSPUREN 'Recital Andreas Staier'
    Werke für Hammerflügel von Mozart, Haydn und Schubert


    Sonderkonzert im Rahmen des regionalen Festivals KLAVIER ENTLANG DER RUR | Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Der Pianist Andreas Staier wurde zunächst als Cembalist weltberühmt. Seit seinen Studien bei Lajos Rovatkay und Ton Koopman konzertiert Staier am Cembalo oder am Hammerklavier weltweit bei zahlreichen renommierten Musikfestivals mit Ensembles wie Musica Antiqua Köln, dem Freiburger Barockorchester, Concerto Köln, der Akademie für Alte Musik Berlin oder dem Orquestra Barroca Casa da Música Porto. Seine Arbeit ist auf zahlreichen Tonträgern dokumentiert, von denen viele mit prominenten Preisen wie dem Diapason d`Or oder dem Echo Klassik ausgezeichnet wurden.

    AK: 15.- € | Schüler/Studenten: 7.- €
    Reservierungen unter: tonspuren[at]darja-grossheide.de
    Veranstalter/Weitere Infos: www.tonspuren-dueren.de »



    Mo. 18.11.2019    TONSPUREN 'Gullivers Reisen'
    Violinduos von Telemann und anderen, gespielt von Florian Deuter & Mónica Waisman. Text von Jonathan Swift, gelesen von Thomas Höft


    Konzert aus der Reihe Tonspuren | Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    1726 erscheint der satirische Roman über Gullivers Reisen des irischen Schriftstellers und Politikers Jonathan Swift. In höchst anschaulicher Erzählweise bringt Swift seine Gesellschaftskritik zum Ausdruck.
    Nur zwei Jahre später komponiert Georg Philipp Telemann dazu seine berühmte Gulliver Suite für zwei Violinen. Im Wechsel von Musik und Text führt die spannende Reise zu Riesen und Lilliputhanern.

    AK: 15.- € | Schüler/Studenten: 7.- €
    Reservierungen unter: tonspuren[at]darja-grossheide.de
    Veranstalter/Weitere Infos: www.tonspuren-dueren.de »



    Sa. 09.11.2019    Köster & Hocker - Wupp !

    Konzert | Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.15 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Wupp - do sin se widder, die melancholischen Frohnaturen Gerd Köster und Frank Hocker mit ihrem nunmehr neunten Bühnen-programm "Wupp". Neben Köster/Hocker Songs gibt es einge-kölschte Cover - Versionen aus dem Lieblingsliederfundus der beiden. Von Bonnie "Prince" Billy über Ray Davis, Rod Stewart, Iggy Pop, Tom Waits bis Frank Zappa.
    Ergänzt um den fantastischen Friesen Helmut Krumminga an der 2. Gitarre entsteht wieder eine Gefühlswelt zwischen saftiger Lebenslust und Spielfreude, tröstendem Sarkasmus, vollem Ernst und einer Prise kerngesunder Blödelei.

    Vvk: 18.- € | AK: 22.- € | Schüler/Studenten: 12.- €
    Kartenvorverkauf: iPunkt Düren, Klenkes Ticketshop Aachen
    und auf www.kvstickets.de
    Di. 29.10.2019    Greg Koch's Koch Marshall Trio

    Konzert | Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.15 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Die Musik des Trios mit US Gitarrist Greg Koch, seinem Sohn Dylan am Schlagzeug und Toby Lee Marshall an den Hammond B3, liegt nahe am Blues und wird, aufgeladen mit Rock, Funk, Jazz, Country kraftvoll-virtuos und mit viel Humor dargeboten.
    Tom Wheeler ,Chef des - Guitar Player Magazine bezeichnet Greg Koch als "teuflisch talentiert", Joe Bonamassa nennt ihn ein "erschreckendes Gitarrenphänomen".
    Ein heißer Abend, - das ist sicher, nicht nur für Freunde der röhrenden Hammond und klingelnden Telecaster.

    Vvk: 17.- € | AK: 20.- € | Schüler/Studenten: 14.- €
    Kartenvorverkauf: iPunkt Düren, Klenkes Ticketshop Aachen
    und auf www.kvstickets.de
    Fr. 25.10.2019    Planet Jazz in Concert
    Martin Sasse Trio feat. Harry Allen


    Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Martin Sasse hat im Laufe seiner Bühnenkarriere mit nahezu allen Legenden im internationalen Jazz zusammengearbeitet und zählt lange schon selbst zu den herausragenden Jazz-Pianisten in Europa.

    Harry Allen ist "der angesagte Swingsaxophonist" in den USA. Die Presse schreibt über ihn: "Harry vereint die Technik von Stan Getz, Al Cohns Ideen und das Timing von Zoot Sims." 2019 gehen beide zusammen auf Quartett-Tour durch Europa.

    Harry Allen - Tenor Saxophon | Martin Sasse - Klavier |
    Henning Gailling - Kontrabass | Joost van Schaik - Schlagzeug

    AK: 22.- € | Schüler/Studenten: 12.- €
    Vvk.: Agentur Schiffer | Kaiserplatz 12-14 | 52349 Düren

    (Oder Tickets direkt bei CTS Eventim kaufen (bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. (Hier fallen zusätzliche Gebühren an)).


    Mo. 14.10.2019    TONSPUREN 'ROOTS - wir können auch anders !'
    Eine Hommage an die Blockflöte


    Konzert aus der Reihe Tonspuren | Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Traversflöte, Barockoboe, Barockfagott und Cembalo spielen diese Musiker in renommierten Orchestern und auf Konzertbühnen, unterrichten an Hochschulen - angefangen aber haben sie alle mit der Blockflöte.
    Die Blockflöte hat die Liebe zur Historischen Aufführungspraxis in ihnen geweckt, und so stehen sie nun hier und huldigen diesem Instrument mit einer spannenden Reise zu musikalischen Wurzeln, Stück für Stück in wechselnder Besetzung.

    Xenie Löffler - Barockoboe, Blockflöte
    Darja Grossheide - Traversflöte, Blockflöte
    Rainer Johannsen - Barockfagott, Blockflöte
    Michael Hell - Cembalo, Blockflöte

    AK: 15.- € | Schüler/Studenten: 7.- €
    Reservierungen unter: tonspuren[at]darja-grossheide.de
    Veranstalter/Weitere Infos: www.tonspuren-dueren.de »



    So. 15.09.2019    TONSPUREN 'La Compagnia del Madrigale'
    Die Meister der "Seconda prattica"


    Konzert aus der Reihe Tonspuren | Beginn: 18.00 Uhr, Einlass: 17.30 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Dieses Programm beleuchtet die Entwicklung des Madrigals in der zweiten Hälfte des 16ten Jahrhunderts. Begonnen hat damit der flämische Komponist Cipriano de Rore, die "Schlüsselfigur der gesamten Entwicklung des italienischen Madrigals ab 1550". Giaches de Wert, ein Schüler de Rores, entwickelte einen eher theatralischen Stil, welcher sich in Deklamationen und starken Gegensätzen manifestiert. Luca Marenzio war der zu seiner Zeit versierteste und meist gefeierte Madrigalkomponist. Der nur wenige Jahre jüngere Claudio Monteverdi sammelt das Erbe dieser großen Meister und führt das mehrstimmige Madrigal schließlich zu größtmöglicher Ausdruckskraft und Schönheit.

    Rossana Bertini und Francesca Cassinari - Sopran
    Elena Carzaniga - Alt
    Giuseppe Maletto und Raffaele Giordani - Tenor
    Daniele Carnovich - Bass

    AK: 15.- € | Schüler/Studenten: 7.- €
    Reservierungen unter: tonspuren[at]darja-grossheide.de
    Veranstalter/Weitere Infos: www.tonspuren-dueren.de »



    Mo. 26.08.2019    TONSPUREN 'Sah ein Knab ein Röslein stehen'
    Gartenlieder im Wandel der Zeit


    Konzert aus der Reihe Tonspuren | Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Mit natürlicher Anmut und anrührend klarem, jugendlich frischem Timbre bezaubert die junge Sopranistin Hannah Morrison ihr internationales Publikum. Sie zählt inzwischen zu den gefragtesten Interpretinnen ihrer Generation. Ihre größten Erfolge feierte sie in der Zusammenarbeit mit dem Dirigenten Sir John Eliot Gardiner. Im Saal der Kulturfabrik Becker&Funck entführt sie Sie in einen immergrünen Liedergarten voller Frühlingslust und zärtlich-sehnsüchtiger Liebesträume.


    Hannah Morrison i - Sopran
    Sören Leupold - Renaissancelaute, Chitaronne, Gitarre


    AK: 15.- € | Schüler/Studenten: 7.- €
    Reservierungen unter: tonspuren[at]darja-grossheide.de
    Veranstalter/Weitere Infos: www.tonspuren-dueren.de »



    Fr. 05. und Sa. 06.07.2019    Catwalk - die Story
    märchenhaftes Musical in drei Akten


    Musical | Beginn: 18.00 Uhr, Eintritt frei!
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Die Schülerinnen des Differenzierungszweiges ‚Musischer Bereich' der Klassen 8 und 9 des Bischöflichen St. Angela- Gymnasiums haben sich unter der Anleitung von Christina Kleinlosen und Konni Weber-Hürter ein zeitgemäßes Thema vorgenommen: Die Mode- und Konsumwelt von heute.
    Ein wahrer Catwalk der Eitelkeiten: Fast Fashion, Konsum-wahn, Selbstentmündigung und Raubbau an Mensch und Natur auf Kosten der Ärmsten in der Welt.
    Anspruchsvoll und packend in Szene gesetzt von den engagierten Schülerinnen.

    Erwachsene: 4.- € | SchülerInnen: 3.- €
    Kartenvorverkauf: iPunkt Düren
    Mo. 01.07.2019    Frederick - oder das mutige Gehen des eigenen Lebensweges

    Schülertanztheater | Beginn: 9.00 Uhr | Eintritt frei!
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    ‚Es hat den Anschein, als grenze sich Frederick, die Maus von seiner Gruppe ab. Anstatt beim Sammeln der Wintervorräte zu helfen, liegt er lieber in der Sonne, genießt den augenblicklichen Moment und ist völlig im Sein. Das ist seine Art, sich auf den kommenden Winter vorzubereiten.'
    Das SchultanzEnsemble der Sekundarschule Jülich tanzt die Geschichte von Frederick unkonventionell. Die zwanzig Schüler_innen aus den Jahrgängen 6 bis 8 stellen die Frage, ob man mit Sinn und Freude leben kann, ohne immer einen "nützliches" oder "offensichtliches" Ziel zu verfolgen.
    Sa. 01.06.2019    Lachy Doley & The Lachy Doley Group

    EXKLUSIVKONZERT in der Region | Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.15 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Man nennt ihn auch den Jimi Hendrix der Hammond Orgel. Der Australier Lachlan R. Doley holt aus der Hammond B3 das unterste zuoberst, bringt sie zum schreien, röcheln und kreischen.
    Lachy Doley entlockt ihr auch seidenweiche, sanfte Klänge, wenn er mit sonorer Rockröhre Blues-Balladen anstimmt.
    Weltweit einzigartig ist sein Ge(miß)brauch des Hohner Clavinet D6, mit dem er jedem Rockgitarristen Schweiß-perlen der Ehrfurcht auf die Stirne treibt.
    Im Internet gibt es jede Menge Live-Mitschnitte. Lachy Doley kommt als Powertrio mit Drummer Jackie Barnes und Bassist Joel Burton nach Düren. Einziges Konzert im Dreiländereck!

    "The greatest living keyboard player in the world today" (Glenn Hughes, Deep Purple).

    AK: 20.- € | Vvk: 16.- € | Erm.: 12.- €
    Kartenvorverkauf: iPunkt Düren, Klenkes Ticketshop Aachen,
    und auf www.kvstickets.de »
    Mo. 27.05.2019    TONSPUREN 'Zur Feier des Cellisten Jacques Offenbach'
    Beitrag zum internationalen Offenbachjahr 2019!


    Konzert aus der Reihe Tonspuren | Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    In diesem Jahr feiern wir den 200sten Geburtstag des in Köln geborenen Cellisten und Komponisten Jacques Offenbach.
    Jakob "Jacques" Offenbach (* 20. Juni 1819 in Köln; † 5. Oktober 1880 in Paris) war ein deutsch-französischer Komponist und Cellist.
    Er gilt als Begründer der modernen Operette als eigenständiges und anerkanntes Genre des Musiktheaters. Seine bekanntesten Stücke sind die Tanznummer ‚Cancan' aus Orpheus in der Unterwelt sowie die Barcarole aus Hoffmanns Erzählungen. Celloduos von Jaques Offenbach, Jean-Baptiste Barriere und von Luigi Boccherini mit:
    Bonian Tian - Violoncello
    Jee-Hye Bae - Violoncello

    AK: 15.- € | Schüler/Studenten: 7.- €
    Reservierungen unter: tonspuren[at]darja-grossheide.de
    Veranstalter/Weitere Infos: www.tonspuren-dueren.de »




    Sa. 11.05. - So. 12.05.2019 'Kunst in der Fabrik'
    Ausstellung - Eintritt frei!


    Samstag, 11. Mai 2019 | 14:00 - 18:00 Uhr
    Sonntag, 12. Mai 2019 | 11:00 - 17:00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Ausstellung speziell für nicht professionelle Künstlerinnen und Künstler aus der Region, die hier einer interessierten Öffentlichkeit ihre Werke vorstellen können.
    Gleichgesinnte haben die Möglichkeit ins Gespräch zu kommen und neue Impulse für ihre künstlerische Arbeit zu erhalten.

    Mehr Informationen bei der Stadt Düren, Düren Kultur, unter Tel. 02421 - 25 1423.

    Sa. 04.05.2019    ‚Rob Crusoe Band' &
    ‚Virginia Slim & The Slim Virgins'


    Doppelkonzert: Samstag, 04. Mai | 19:30 Uhr Beginn | Einlass: 19:00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Ein Doppelkonzert für die Freunde der selbst gespielten Popularmusik !

    Die acht Musiker der Aachener ‚Rob Crusoe Band' blasen seit 1995 alten Soul-, Funk- und Blues-Standards den Staub aus den Rillen. Immer ein Erlebnis - die furiosen Duette zwischen Christoph Kukulies an der Hammond und Christoph Rademacher an der E-Gitarre.

    Ein Meister derselben ist ‚Virgina Slim' aka Mike Abt aus Belgien mit seinen ‚Slim Virgins'. Seit 2012 gibt es diese Band, die eine große Bandbreite des Blues und Americana mit großer Überzeugung spielt. Es sind immer die einfachen Dinge des Lebens um die es geht: Liebe, Laster, Verlust und Freude. Und Rock'n'Roll !

    AK: 16,- € | Vvk: 12,00 € | Ermäßigt: 7.- €
    Vorverkauf: iPunkt Düren, Klenkes Ticketshop Aachen



    So. 19.05.2019 'Glasklar' - Werke von Sabine Schramm
    Kunstausstellung


    Vernissage: Sonntag, 19. Mai 2019 | Beginn 11 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Sich neu erfinden und dennoch Bekanntes einflechten, miteinander verbinden und in Einklang bringen, dies ist das Bestreben der freischaffenden Künstlerin.
    So werden einerseits Holz oder Leinwand klassisch bemalt und anschließend in einem außergewöhnlichen, aufwändigen Verfahren hochwertig veredelt, andererseits entstehen Werke direkt aus mit Pigmenten eingefärbtem Epoxidharz.
    Das Resultat sind Bilder und Installationen, die Leichtigkeit, schlichte Eleganz und einen spektakulären Glanz vermitteln

    Seien Sie gespannt und freuen sich auf neue Impressionen !

    Sa. 27.04.2019    'Respect 51' - Düren Süd-Ost tanzt !
    Première Community Tanzprojekt


    Samstag, 27. April | 16:00 Uhr Beginn | Einlass: 15:30 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Was bedeutet Respekt oder Respektlosigkeit?
    Auf Initiative der Stadtteilvertretung Düren Süd-Ost setzen sich 40 begeisterte TänzerInnen unterschiedlichster Altersgruppen aus Düren Süd-Ost unter der Leitung von Ronja Nadler und Dirk Kazmierczak (von 'tanzwärts' Düren) mit dieser Frage auseinander.
    Alle Akteure brachten ihre Ideen, wie das Thema tänzerisch dargestellt werden kann, in die künstlerische Arbeit ein und entwickelten so gemeinsam die Choreographie.
    Wie der Stadtteil Düren Süd-Ost lebt auch diese Perfor-mance von der bunten Vielfalt ihrer Protagonist_innen

    Kartenvorverkauf: iPunkt Düren

    So. 10.03.2019    'Morbides und ähnliches' -
    Fotografien von Heinz Jörres


    Fotoausstellung | Vernissage: 11.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Heinz Jörres ist seit seiner Jugend leidenschaftlicher Fotograf, der bis 2008 noch analog arbeitete, mit hochwertigen Kameras und eigenem Labor.
    Schon lange gilt seine Leidenschaft der Konzertfotografie, mit der er sich auch überregional einen Namen machte ( siehe seine Homepage www.bluespic.de ).
    Bei ‚Becker & Funck' zeigt Heinz Jörres eine ganz andere Seite seiner Kunst: Aufnahmen aus dem Eisenbahnmuseum Bochum, bei denen es aber nicht um dieses Kulturgut geht, sondern um Form, Farbe und Struktur der faszinierenden Motive, die ihre Wirkung gerade dann erst entfalten, wenn der Bezug zur Welt der Lokomotiven und Schienen aufgehoben ist.

    Eintritt frei!
    Sa. 13.04.2019    'Soul Drops' - Rock, Funk, Soul,
    Swinging 60ies, Roaring 50ies


    Konzert | 20:00 Uhr Beginn | 19:30 Uhr Einlass
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Die Dürener Band Soul Drops fühlt sich zu bekannten Klassikern im Vintage Style aus den wilden 50er Jahren und den Swinging Sixties hingezogen.
    Mit einer breiten Songauswahl wird leidenschaftlicher Soul, spritziger Blues oder feinster Jazz (Julie London, Randy Newman, Marvin Gaye, Nancy Sinatra, Dusty Springfield) neu interpretiert, gespielt, gelebt und geliebt. Susan Lentzen - voc, Tobias Bünning – g, Jochen Förster – Keyboards, Bernd Rensinghof – b, Sebastian Römer – dr.

    20:00 Uhr Beginn | 19:30 Uhr Einlass
    AK: 12,- € | Vvk: 10,- € | Ermäßigt: 7.- €
    Vorverkauf: iPunkt Düren

    Fr. 05.- So. 07.04.2019    Junges Theater Düren präsentiert 'Der Sturm' -
    William Shakespeare nach Michael Assies


    Theatervorstellungen: Freitag, 5.4. und Samstag, 06.04.2019 jeweils um 19Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Prospero, der Herzog von Mailand, wird von seinem eigenen Bruder vom Thron gestoßen und zusammen mit seiner kleinen Tochter Miranda auf dem Meer ausgesetzt.
    Seitdem lebt er auf einer einsamen Insel mitten im Meer, hat mithilfe geheimer Bücher Zauberkünste erlernt und muss sich nun entscheiden zwischen Rache und Vergebung
    Das ‚Junge Theater Düren' besteht aus Schüler_innen Dürener Schulen zwischen 13 und 19 Jahren unter der ehrenamtlichen Leitung von Ursula Keppler. Mit der Aufführung wird das 10- jährige Jubiläum der für ihre anspruchsvollen Aufführungen bekannten Theater AG gefeiert.

    Sa. 23.03.2019    Der Udonaut & die Panikpräsidenten

    Konzert | Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.15 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Wie kann man es besser auf den Punkt bringen als be-geisterte Besucher kürzlich:
    "Die perfekte Udo Lindenberg Illusion: Optik passt, - die Stimme noch viel mehr…!"

    Die druckvoll aufspielenden Panikpräsidenten bestehen aus Dominik Feist (als Udonaut), Volker Pütz (Gitarre), Markus Stommel (Gitarre), Andreas Herkenhöhner (Piano, Key- boards), mit Willy Rövenich (Schlagzeug) und Bernd Rensinghof (Bass) im musikalischen Maschinenraum.

    Es gelingt der Band mit Bravour, den typischen Sound des Original Panikorchesters zu transportieren.

    AK: 18.- € | Vvk: 15,00 € | Erm.: 9.- €
    Kartenvorverkauf: iPunkt Düren, Klenkes Ticketshop Aachen,
    und auf www.kvstickets.de »


    Mo. 11.03.2019    TONSPUREN 'Music with her Silversound' -
    Ensemble 33zwo


    Konzert aus der Reihe Tonspuren | Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Elisabeth Seitz - Psalterium
    Johanna Seitz - Harfe

    So gar nicht antiquiert klingt Alte Musik, wenn die beiden Schwestern Johanna und Elisabeth Seitz mit Harfe und Salterio ihre vielen Saiten zum Klingen bringen. Bei den mitunter rasanten Tempi wird höchstens etwas Staub aufgewirbelt.
    Ihr Duo 33zwo ist europaweit mit Musik des Mittelalters, der Renaissance, des Barocks und zeitgenössischen Werken zu hören.
    Aufgeführt wird am 11. März unter anderem Musik von Bartolomeo Montalban, Ascanio Mayone, Santiago de Murcia und Lucas Ruiz de Ribayaz.

    AK: 15.- € | Schüler/Studenten: 7.- €
    Reservierungen unter: tonspuren[at]darja-grossheide.de
    Veranstalter/Weitere Infos: www.tonspuren-dueren.de »




    Do. 04.10.2018    'För d’r Laach 3 - Et hüürt net op wieh ze doe'
    Theater Brand


    Theateraufführung | Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.15 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Eine mundartliche Exkursion in die seelischen Abgründe der ganz weit linksrheinischen Normalbürger für das Theater Brand geschrieben von Norbert Franck.
    Wer kennt sie nicht, die vielen kleinen Geschichten um Schang Schrouff und Hubert Klütte, die in Aachens Süden, genauer gesagt im Vorort Brand, seit über 30 Jahren von sich reden machen. Die kuriosen Anekdoten dieses schrägen Paares und deren teilweise noch viel schrägeren Bekannten haben bis heute nichts von ihrem rustikalen Charme verloren.

    Hubert Klütte hält nach wie vor die Stellung in Brand, umgeben von seinen Mitstreiterinnen und Mitstreitern, die tapfer den alltäglichen Wahnsinn aufrecht erhalten und sich für keine Streiterei oder Peinlichkeit zu schade sind.
    Auch die anderen Figuren der „Schang-Schroff-Gemeinde“ tragen das berüchtigte „Brander Platt“ fröhlich-derb in die Welt hinaus.

    Die Uraufführung am 02. September in Aachen geriet zu einer umjubelten Premiere, der bis Anfang Oktober weitere 12 Aufführungen folgen sollen, auch in der Region (siehe Artikel).
    Sehen Sie nun als Gastspiel des Aachener Theater Brand in der Fabrik für Kultur und Stadtteil in Düren die dritte offizielle Staffel der Reihe „För d’r Laach“, in der das lustige Völkchen aus Brand wieder einmal in mehreren haarsträubenden Episoden mit den Tücken des Alltags und den Marotten der Partner zu kämpfen hat.

    Plakat » | AZ-Artikel zur Premiere vom 05.09.2018 »

    20:00 Uhr Beginn | Einlass: 19:15
    AK: 16.- | Vvk: 14,00 € | Ermäßigt: 8,00 €

    Kartenvorverkauf: iPunkt Düren oder Karten beim Veranstalter: info[at]becker-und-funck.de Tel.: 0170-27 36 828 Weitere Infos: https://www.theater-brand.de »


    Do. 27.09.2018    Cynthia Nickschas & Friends
    Albumtour „Egoschwein“


    Konzert | Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.30 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Seit über zehn Jahren ist die Songschreiberin und Sängerin schon aktiv, zog turbulente Lehrjahre als Straßenmusikerin einem bürgerlichen Beruf vor.
    Sie hat neben bekannten Festivals schon zahlreiche Auftritte im Fernsehen und Radio absolviert und war mit namhaften Kollegen wie Clueso und Konstantin Wecker gemeinsam auf Tournee.

    Es ist vor allem die unkonventionelle, spontane und immens positive Energie der Künstlerin, die immer wieder überrascht und begeistert.

    AK: 16.- € Vvk: 14,00 € Erm.: 8.- €
    So. 09.09.2018    ‚Tag des offenen Denkmals‘
    Besichtigung des Kesselhauses mit erhaltener Dampfmaschine


    geffnet von 10.00 - 13.00 Uhr | Eintritt frei!! | Mitmachaktion
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Besichtigung der Fabrik: ‚Ehemaliger Papierverarbeitungsbetrieb und Industriedenkmal aus der Zeit der Jahrhundertwende 19./20. Jh.
    Führung und Erläuterung Besichtigung des Kesselhauses mit erhaltener Dampfmaschine und Kesselanlage, Ausstellung. Mitmachaktion für Kinder unter Leitung der Kita „Tabaluga“
    Do. 21.06.2018    Stephanie Lottermoser -
    This time


    Konzert | Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.30 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    "Genre-Grenzen sind dazu da, um überwunden zu werden. So könnte das Motto der jungen Sängerin und Saxophonistin Stephanie Lottermoser lauten. In ihrer Musik vermengt sie Elemente aus Funk, Soul und Jazz zu einer eigenen Sprache.
    Die Presse: "Melodische Schönheit und harter Groove, überzeugende Klarheit und präzise Phrasierung. Eine mitreißende Saxophonistin und Jazz-Sängerin mit einer Stimme die mal träumerisch, mal intensiv, prägnant und aufwühlend klingt".
    Die Münchnerin ist in Düren keine Unbekannte, 2016 trat sie bei den ‚Dürener Jazztagen' auf. Wir freuen uns sehr auf ihren aktuellen Besuch!

    Eintritt: AK 14.- € / Vvk 11,50 € | Ermässigt: AK 8.- €
    Kartenvorverkauf: iPunkt Düren
    und auf www.kvstickets.de »
    Mi. 13. & Do. 14.06.2018    "Eat it - Eine Ode an die Kartoffel!"
    Tanztheater ‚Irene K. ArtSinnThese e.V.‘


    Tanztheater | Beginn: s.u. Einlass: s.u.
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    In der Woche 24 (ab 13. Juni) sehen wir zwei Tanztheater-Aufführungen des renommierten ‚Irene K. ArtSinnThese e.V.‘.

    Neueste Choreographie "Eat It - Eine Ode an die Kartoffel".
    Vergraben in der fruchtbaren Erde starren sie in die Welt hinaus. Mit ihren Augen, die niemals blinzeln. Niemals. Durch die sie den Menschen beobachten: Die ihre Finger in die Erde bohren, um dieses unförmige Gemüse zu ernten. Eat it ! erzählt vom Ringen um Platz in unseren jeweiligen Lebensphasen - sich individuell entfalten können, sich durchsetzen gegen erstickende Regelwerke und Stereotypen. Dazu bedient sich Eat it ! des Grundnahrungsmittels eines jeden Haushalts. "Eat it !" ist eine Geschichte voller Abenteuer. Eine Geschichte von der Erde und ihren Früchten. Der Griff zur Kartoffelreibe, die mit jeder weiteren Scheibe eine delikate politische Botschaft offenlegt. Es gibt am Mittwoch, den 13.06. eine Abendvorstellung, am Tag danach eine Schülervorstellung.

    „Eat it“
    Abendvorstellung Mittwoch, 13.06.2018, Einlass 19.30 Beginn 20.00, Eintritt: € 12.- , Erm.-€ 6.-
    Schülervorstellung Do., 14.06.2018, Einlass 10.00, Beginn 10.30, Eintritt: € 12.- , Erm.- € 6.-










    Mo. 14.05.2018    TONSPUREN - Mr. Dowland set by …

    Konzert | Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    John Dowland (1563 - 1626) - Transkriptionen für Tasteninstrument und Blockflöte von John Bull, Jan Jacob van Eyck, Samuel Scheidt und vielen anderen

    Michael Hell, Blockflöten und Cembalo

    Ohne jeden Zweifel ist John Dowland eines der größten musikalischen Talente, elisabethanische Zeitalter hervorgebracht hat. Wer liebt nicht seine Lautenlieder "Flow my tears" oder "Come again"?
    Schon zu Lebzeiten waren seine Kompositionen in ganz Europa beliebt. Alle seine überlieferten Werke sind entweder für Laute, Gesang oder Geigen- bzw. Gambenconsort.
    Dies inspirierte einige der größten Tasteninstrumentenspieler die Kompositione John Dowland's auf Tasteninstrumente zu übertragen. Auch der blinde Blockflötenvirtuose und Jan Jacob van Eyck nahm sich seiner Kompositionen an.

    Eintritt: AK 15.- € | Schüler/Studenten: AK 7.- €
    Reservierungen unter: tonspuren[at]darja-grossheide.de

    Veranstalter/Weitere Infos:
    www.tonspuren-dueren.de »


    Sa. 05.05.2018    SAMA DAMS -
    Alternative / Indie aus Portland (USA)


    Konzert | Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.30 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    In relativ kurzer Zeit haben sich die Avantgarde- und Postrock-Maestros von Sama Dams mit ihrer Rebellion gegen jegliches auditives Klischees eine beachtliche Fangemeinde aufgebaut.
    Das kompromisslose Trio, bestehend aus Sam und Lisa Adams und Chris Herman, beeindruckt mit einer Mischung aus gekonnt eingesetzten sanften Klängen und krachenden Experimental-Rock Ausbrüchen.
    Die drei freundlichen und charmanten Musiker_innen balancieren dabei virtuos auf dem feinen Grad zwischen riskantem Experiment und zuckersüßem Pop.
    ‚Nothing is more exciting than discovery' : Nach einem Konzert von Sama Dams geht man mit dem Gefühl nach Hause, kurz eine andere Welt gesehen zu haben.

    Eintritt: AK 18.- € | Vvk: 15,50 € | Ermäßigt: 12,00 €
    Kartenvorverkauf: iPunkt Düren, Klenkes Ticketshop Aachen,
    und auf www.kvstickets.de »


    Di. 24.04.2018    Die Mytischtschi-Düren-Connection -
    Schultheatertage Kreis Düren und Städteregion Aachen


    Beginn: 14.00 Uhr, Einlass: 13.30 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Im September 2017 besuchten die Schüler des GAW das Gymnasium Nr. 17 in Mytischtschi. Im April 2018 findet der Gegenbesuch der russischen Jugendlichen in Düren statt.
    Bevor die russischen Schüler nach Deutschland kommen, stellen die deutschen Schüler ihren Auftritt auf die Beine. Parallel entwickeln die russischen Jugendlichen im Vorfeld eigene Beiträge, die später in einem gemeinsamen Workshop zu einer gemeinsamen Aufführung kombiniert werden.
    In dieser Theater-Musik-Tanz-Revue erzählen die Schüler über ihr Leben und Ihre Träume in Ihren unterschiedlichen Lebenswelten.

    Eintritt FREI!!
    Do. 19.04.2018    Solo für 2 -
    Das 8. Programm


    Kabarett | Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.30 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Zum 8. Mal heißt es in diesem Jahr "Solo für 2" und Jan und Manfred Savelsberg hatten nach diesem Jahr wahrlich keine Angst, dass ihnen die Themen ausgehen könnten …. .
    Das Duo aus Vater und Sohn geht wieder einmal gemeinsam mit Pianist Claus Thormählen auf eine humorvolle Reise durch aktuelle Themen aus Politik und Gesellschaft.
    Szenen aus dem Alltag, humorvolle Lieder und bissige Vorträge bilden das abwechslungsreiche Programm der beiden Kabarettisten. Freuen Sie sich auf lokales, politisches und generationsübergreifendes Kabarett!

    Eintritt: 15.- €
    Kartenvorverkauf: iPunkt Düren
    und auf www.maumaumedia.de »
    Mo. 16.04.2018    TONSPUREN - Paukenschlag in Wien -
    ein Komponistentreffen


    Konzert | Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Darja Großheide - Traversflöte

    Aaron Quartett:
    Adrian Bleyer - Violine
    Martin Ehrhardt - Violine
    Florian Schulte - Viola
    Alexander Scherf - Violoncello

    Das "Wiener Flötenquintett" von Joseph Martin Kraus, dem "schwedischen Mozart", entstand bei dessen Besuch in Wien im Jahre 1783.
    Bei diesem Besuch traf Kraus nicht nur Joseph Haydn, sondern vermutlich auch Wolfgang Amadeus Mozart, der bei ihm um die Ecke wohnte.
    Haydns Verleger Salomon verlegte Haydns Symphonien in Bearbeitungen für ebendiese Flötenquintettbesetzung, so auch die "Symphonie mit dem Paukenschlag".
    Eines von Mozarts späten Preußischen Quartetten rundet das Programm ab.

    Eintritt: AK 15.- € | Schüler/Studenten: AK 7.- €
    Reservierungen unter: tonspuren[at]darja-grossheide.de

    Veranstalter/Weitere Infos:
    www.tonspuren-dueren.de »


    !!! AUSVERKAUFT !!! Do. 12.04.2018    Jürgen Becker -
    Volksbegehren - Die Kulturgeschichte der Fortpflanzung


    Kabarett | Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.30 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    "Heilige Maria, die du empfangen hast ohne zu sündigen, - bitte lass mich sündigen, ohne zu empfangen! "

    Wir sind Tiere und werden es immer bleiben. Daran erinnert uns der Sex, weshalb er so beunruhigend, schockierend und … so angenehm ist. Wir wundern uns über das Tierhafte unserer Körper und empfinden uns gelegentlich als peinlich und vulgär, - es sei denn, wir sind gerade im Internet.
    Aber was lehrt uns die Erotik über uns selbst? Und welche Lebensweisheiten können wir aus Ihr gewinnen?
    Jürgen Becker bittet zum Blick durchs Schlüsselloch und das Publikum darf sich beim Liebesspiel mit Worten aufs angenehmste gekitzelt fühlen
    Ein kabarettistischer Beischlaf mit dem Eros, dem wohl mächtigsten aller Götter.

    Eintritt: AK 24.- € / Vvk 21,50 € | Ermässigt: AK 12.- €
    Kartenvorverkauf: iPunkt Düren, Klenkes Ticketshop Aachen,
    und auf www.kvstickets.de »
    Mo. 19.03.2018    TONSPUREN - Friede, Freude, Kaiserschmarrn -
    Musik am Hofe des Sonnenkönigs


    Konzert | Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Darja Großheide - Traversflöte
    Christian Goosses - Viola
    Michael Borgstede - Hammerflügel
    Michael Goldort - Gitarre

    Nach 23 Jahren Krieg treffen sich 1814 gekrönte Häupter und Politiker aus ganz Europa zu Friedensverhandlungen in Österreichs Metropole Wien. Die Gäste werden üppig bewirtet und mit Bällen, Festen, Mätressen, Theater und Konzerten köstlich unterhalten.

    In zahlreichen Salons, finden regelmäßig Konzerte und Lesungen, aber auch politische Debatten statt.

    Und die Gitarre war Dank einiger Virtuosen wie Mauro Giuliani, Ferdinand Carulli, Wenzel Matiegka oder Anton Diabelli zum absoluten Modeinstrument avanciert ….

    Eintritt: AK 15.- € | Schüler/Studenten: AK 7.- €
    Reservierungen unter: tonspuren[at]darja-grossheide.de

    Veranstalter/Weitere Infos:
    www.tonspuren-dueren.de »


    Fr. 16. bis So. 18.03.2018    Der Besuch der alten Dame -
    nach Friedrich Dürrenmatt


    Das Junge Theater Düren | Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Güllen, eine verarmte Stadt, die darauf wartet, dass die Milliardärin Claire Zachanassian, in ihre Heimatstadt zurück kommt. Alle hoffen auf eine großzügige Spende. Doch die Milliardärin setzt eine Bedingung.Sie fordert Gerechtigkeit: Eine Milliarde, wenn jemand ihre Jugendliebe Alfred Ill, der sie schwanger sitzen ließ, tötet.
    Die Güllener lehnen zunächst empört ab: im Namen der Zivilisation, der Menschlichkeit. Doch Claire wartet. Und die Bürger und Stadtoberen nehmen bereits Schulden auf, um sich bald wieder Luxus zu leisten. Versuche einzelner, Claire von ihrer Bedingung abzubringen, scheitern genauso wie die Versuche, Alfred Ill zum Selbstmord zu überreden …

    Leitung: Frau Ursula Keppler

    Eintritt: 8.- € Ermässigt: AK 5.- €
    Kartenvorverkauf: iPunkt Düren
    FÄLLT LEIDER AUS !!! Fr. 09.03.2018    Eric Pfeil -
    und das 13-Wohnzimmer-Orchester


    Konzert | Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.30 Uhr

    Achtung. Aufgrund des plötzlichen Todes des TRIKONT Label Chefs Achim Bergmann, muss das Konzert mit Eric Pfeil in der Becker & Funck: Stiftung Fabrik für Kultur und Stadtteil Düren am Freitag, den 09.03.2018 leider ausfallen. Alle Künstler des (ältesten deutschen Indie-) Labels finden sich am Wochenende zu einer Trauerfeier in München ein.

    Bereits im Vorverkauf gekaufte Karten können direkt an 'Stiftung Fabrik für Kultur und Stadtteil, Düren - Friedenstraße 2 B - 52351 Düren zurück geschickt werden.
    Der Kartenpreis wird inklusive Vorverkaufsgebühr und der Portogebühren zurückerstattet. Bitte Kontonummer angeben.

    Onlineportal Merkur.de Trikont-Chef Achim Bergmann mit 74 Jahren gestorben
    Achim Bergmann - ein Schatzsucher und Herzensbayer »



    Mo. 19.02.2018    TONSPUREN - La musique royale - MosaicCoelln -
    Musik am Hofe des Sonnenkönigs


    Konzert | Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    MosaicCoelln
    Katja Dolainski - Blockflöte / Viola da Gamba
    Claas Harders - Viola da Gamba
    Klaus Mader - Theorbe/Barockgitarre

    Selten hatte ein Monarch den Ruf, ein so großes Interesse an Musik und eine so große Anzahl an Musikern in seinem Dienste zu haben, wie Ludwig der XIV.

    So gab es zum einen große Opernaufführungen und die Bläserkapellen "Les Grandes Hautbois", zum anderen komponierten diese Musiker unzählige Werke für kleinere Besetzungen "pour la chambre du Roi", um den König zu erfreuen.

    Dieser Musik und der einiger Zeitgenossen widmet sich unser Programm LA MUSIQUE ROYALE und führt mit Texten durch das Alltagsleben des großen Monarchen.

    Eintritt: AK 15.- € | Schüler/Studenten: AK 7.- €
    Reservierungen unter: tonspuren[at]darja-grossheide.de

    Veranstalter/Weitere Infos:
    www.tonspuren-dueren.de »


    Do. 01.02.2018    Ossi Guitar & ‚One minus One' -
    Psycho-Rock & Lesung


    Konzert | Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.30 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    ‚One Minus One' ist Daniel Baron aus Eschweiler, der mit seiner Armee von Loop-Pedalen, die er traumwandlerisch und höchst imposant bedient eine beeindruckende ‚Wave/Pop/Punk/Pychadelic'-Show abzieht.

    Dazu Osiris Pausch, Dürens bunter Kunsthund mit einer neuen musikalischen Lesung aus seinem (Tage)buch "Ey, spiel ma' VERDAMP LANG HER", das auch mit vielen lokalkolorierten Stories garniert ist.

    Eintritt: AK 12.- € / Vvk 9.- € | Ermässigt: AK 6.- €
    Kartenvorverkauf: iPunkt Düren


    Sa. 27.01.2018    EUROVOODOO -
    Jazz-, Rock-, World-Crossover Projekt aus Düren


    Konzert | Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.30 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    EUROVOODOO ist der Name eines musikalischen Aben-teuers von Peter Halves und dem Dürener Timo Vaut, das nach 10 Jahren intensiver Zusammenarbeit zu einem aufwändig produzierten Doppelalbum mit gleichem Namen geführt hat.

    Die Musik wurde in Köln, im Ruhrgebiet, in Santiago de Cuba und in Costa Rica aufgenommen. Die Musiker der neunköpfigen, erstklassig besetzten Band kommen aus Köln, Marl, Recklinghausen und Südamerika.

    Der geheimnisvolle Titel steht für eine einzigartige Mischung karibischer und afrikanischer Rhythmen mit europäischen Elementen und intensiver Jazzimprovisation und erinnert spontan an den legendären Gig von Miles Davis auf dem ‚Isle of Wight Festival' 1970. Die Geburtsstunde des Jazz Rock. Phantastisch.

    Eintritt: AK 15.- € / Vvk 12.- € | Ermässigt: AK 9.- €
    Kartenvorverkauf: iPunkt Düren
    So. 19.11.2017 bis So. 28.01.2018    'Wenn die Stimmung Farben trägt' -
    Emotionen, Imaginationen, Irritationen
    Gemälde von Angelika Busch


    AUSSTELLUNG - EINTRITT FREI ! - Vernissage: Sonntag, 19. November 2017, ab 11.00 Uhr
    Finissage: Sonntag, 28. Januar 2018, ab 11.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Kaum zu glauben, dass Angelika Busch weder Malkurse noch ein Kunststudium absolviert hat. Zu phantastisch und faszinierend sind ihre Sujets und surrealen Motive.
    „Da war immer die Sehnsucht nach Farbkomposition und Kreation. Schon als Kind malte ich mir meine Welt bunt und bemerkte früh, dass Farben Gefühle auslösen können.“ Über die Jahre experimentierte ich sehr viel, Inspiration schöpfte ich dabei aus meinem Inneren“.
    Sie entwickelt die phantasievollen Objekte aus dem Nichts und vertraut zunächst völlig dem Zufall und ihrem Bauchgefühl, bevor sie sie mit großer Kunstfertigkeit vollendet, erfuhren wir. Vielleicht erzählt sie dem interessierten Besucher auch ein wenig darüber …. ?
    Angelika Busch: „Schaut einfach mal rein! Ich freue mich !“


    Mo. 22.01.2018    TONSPUREN - Ardo è ver, per te d'amore -
    Liebeskantaten von Scarlatti, Verdi, Vivaldi und Pepusch


    Konzert | Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Philipp Mathmann Sopranist
    Darja Großheide - Traversflöte und Blockflöte
    Doris Runge - Violincello
    Dominik Schneider - Cembalo

    Sopranisten waren die Stars der Barockzeit.
    Die wunderschönen Liebeskantaten von Scarlatti, Porpora und Sarri besingen die - teils nicht erwiederte - Liebe zu einer Frau.
    Der Sopranist Philipp Mathmann vermag es, unangestrengt die Höhe zu erklimmen und mit klarer Stimme zu deklamieren. Im musikalischen Gespräch mit Flöte und Cembalo ist dies ein Konzert voller Herz und Feuer.

    Eintritt: AK 15.- € | Schüler/Studenten: AK 7.- €
    Reservierungen unter: tonspuren[at]darja-grossheide.de

    Veranstalter/Weitere Infos:
    www.tonspuren-dueren.de »


    Aktuelle Veranstaltungen »  |  Archiv 2005 - 2017 »
    STIFTUNG FABRIK FÜR KULTUR & STADTTEIL,  DÜREN  -  FRIEDENSTR. 2 B | 52351 DÜREN | TEL. 02421-129 042 | MOB. 0170-27 36 828 | MAIL >