Unsere Fabrik · BECKER & FUNCK | Stiftung Fabrik für Kultur & Stadtteil, Düren
BECKER & FUNCK
TERMINE | KURSE
BÜROS | ATELIERS
VERANSTALTUNGSFLÄCHEN
MEHRZWECKFLÄCHE
KONFERENZ-/SEMINARRAUM
CLUBKELLER
DAMPFKESSELHAUS
MIETER | NUTZER
FÖRDERER
PRESSE
KONTAKT | ANFAHRT
IMPRESSUM
Übersichtsskizze |
Räume >>
Die Fabrik für Kultur und Stadtteil bietet aktiven Mitbürgern und interessierten Veranstaltern Räume und/oder Zeitkontingente für das Angebot der verschiedensten Veranstaltungen und Kurse. Wir unterscheiden im folgenden

  • VERANSTALTUNGEN (s.u. einmalige Events wie Konzerte, Seminare, Konferenzen, Ausstellungen, Feiern usw. zu bestimmten Terminen) und

  • KURSE ( Kursprogramm/ Flyer 2017-I) »

  • VERANSTALTUNGEN 2017 - I | Frühjahr Archiv 2016/17 » | 2005-15 »
    Mo. 27.03.2017    TONSPUREN - Armonia soavissima et artificiosa
    Virtuose Gesangs- und Instrumentalmusik des Italienischen Frühbarock


    Konzert | Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Aus Paris ist das Ensemble lÀmoroso zu Gast. Unter der Leitung von Guido Balestracci, der aktuell von den Kritikern als einen der bedeutendsten Viola da gamba-Spieler gefeiert wird, hat das Ensemble zahlreiche  Auszeichnungen der internationalen Presse wie die goldene Stimmgabel,10 de Répertoire, Prix Goldberg, Premio Vivaldi della Fondazione Cini erhalten.

    L`AMOROSO
    Guido Balestracci Viola da gamba
    Caroline Pelon Sopran
    Massimo Moscardo Laute

    Eintritt: AK 15.- € | Schüler/Studenten: AK 7.- €
    Kartenreservierungen unter: tonspuren[at]darja-grossheide.de

    Veranstalter/Weitere Infos:
    www.tonspuren-dueren.de »


    Do. 30.03.2017    KABARETT - Solo für 2
    Das verflixte 7. Jahr


    Konzert | Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.30 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Zum 7. Mal heißt es in diesem Jahr „Solo für 2“ und Jan und Manfred Savelsberg hoffe, dass es nicht zu verflixt zugeht.
    Das Duo aus Vater und Sohn geht wieder einmal gemeinsam mit Pianist Claus Thormählen auf eine humorvolle Reise durch aktuelle Themen aus Politik und Gesellschaft. Szenen aus dem Alltag, humorvolle Lieder und bissige Vorträge bilden das abwechslungsreiche Programm der beiden Kabarettisten.
    Freuen Sie sich auf lokales, politisches und generationsübergreifendes Kabarett aus der Region!

    Tickets: 15.- € | Vorverkauf: iPunkt Düren (am Markt)
    Sa. 01. /So. 02.04.2017    KUNST IN DER FABRIK
    Künstlerinnen und Künstler aus der Region stellen aus


    Ausstellung: samstags 14-17 Uhr | sonntags 11-17.30 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Eintritt frei!

    Näheres unter Telefon: 02421 25-1423
    www.dueren-kultur.de »
    Fr. 07.04.2017    VOICEBOX goes Country!
    Benefizkonzert zugunsten von Peter Borsdorff’s ‘Running for Kids’


    Beginn: 19.00 Uhr, Einlass: 18.30 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Bereits zum fünften Mal lädt die VOICEBOX Düren, DIE Schule für Rock- und Popgesang im Kreis Düren, zu ihrem jährlichen Benefizkonzert zugunsten von Peter Borsdorffs „Running for Kids“. Diesmal haben sich die Schüler der VOICEBOX mit ihrem Programm ganz der Countrymusic verschrieben. Mit ihren Coaches Silke und Alexander Mohnfeld, die als „Poppyfield“ bereits 2012 Europameister der Countrymusic wurden, präsentieren sie ein „Best Of“ dieses Genres aus allen Jahrzehnten. Abgerundet wird der Abend durch eine Vorführung des Linedance-Clubs „Black Eagles“ aus Düren. Und wer aus dem Publikum Lust hat, kann auch selbst einmal diesen Art zu tanzen ausprobieren. Wie immer präsentiert sich die Truppe der VOICEBOX dabei mit viel Freude und Begeisterung - lassen Sie sich mitreißen !!


    Eintritt: 5.- € | Der Reinerlös geht an Peter Borsdorff’s Initiative ‚Running for Kids‘


    Mi. 12.04.2017   Theaterpremiere "GOTTES GRÜNE WIESE" -
    Leben - Drinnen & Draußen


    EINTRITT FREI! | Beginn: 19.00 Uhr, Einlass: 18.30 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    mach:ART Düren ist ein Projekt, Arbeitssuchende mit der Erarbeitung eines Theaterstückes in ihrer Persönlichkeit zu fördern und den Zugang zum Arbeitsmarkt wieder zu öffnen.

    Das Stück widmet sich Fragen, die uns heute als Gesellschaft herausfordern: Wo lebe ich jetzt und fühle umfassend Leben in mir pulsieren? Wo ist der Weg zwischen „sich anpassen müssen“ und neue Wege gehen? Wo wähle ich selbst mein Draußen und wo schreite ich auf den Pfaden des Drinnen? Die Schwierigkeit, Entscheidungen zu treffen.

    Künstlerische Leitung: Uwe John | mach:ART Düren |
    Job Coach: Ingo Opielka | Projektleiterin: Maja Niedernolte

    Gemeinsames Projekt der jobcom Kreis Düren der defakto GmbH.
    Die defakto GmbH ist Träger des Innovativpreises NRW 2015 ! (Infos auf: https://defakto.org )

    Detailinformationen:
    Konzept: mach:ART®
    Das Projekt mach:ART wurde für Menschen zwischen 25 und 35 Jahren entwickelt, um sie für eine betriebliche Erstausbildung zu gewinnen. Für viele junge Erwachsene könnte dies der befreiende Ausweg aus einer vom Sozialstaat abhängigen Lebenssituation sein. Doch so manches Mal verhindern Selbstzweifel, dass dieser Weg konsequent beschritten wird – oder die Angst, wieder die (Berufs-)Schulbank drücken zu müssen. Das Schamgefühl, zu viele Wissenslücken offenbaren zu müssen, und die Angst vor dem Lernen sind häufig vorgebrachte Argumente dafür, es gar nicht erst zu versuchen. Dabei geht es bei Vielen nicht zuletzt darum, vorab das nötige Zutrauen zu sich selbst zu erlangen.
    mach:ART
    ist 9 Monate Integrationsprojekt mit Theaterarbeit, Jobcoaching und Einstieg in eine Berufsausbildung.
    mach:ART ist in 3 Akte zu je 3 Monaten unterteilt. Diese werden durchgehend begleitet von einem intensiven Einzelcoaching und der Schulung grundlegender Bildungsinhalte nach individuellem Bedarf.
    Anschließend sichern 6 Monate berufsbegleitendes Coaching die Nachhaltigkeit der Integration.
    Erster Akt: Bestandsaufnahme und Aufbruch
    Kennenlernen individueller Stärken und Fähigkeiten. Grundlagen Theater: Körperarbeit, Schulung von Sprache, Stimme, Ausdrucksfähigkeit. Improvisation. Mobilitätstraining. Ausbildungsorientierung.
    Zweiter Akt: Entwicklung und Produktion
    Gemeinsame Entwicklung des Theaterstücks. Individuelle Rollenarbeit. Biografische Arbeit im Theater- und Jobcoaching. Selbstpräsentation und Bewerbung. Arbeitsweltorientierung. Gemeinsame Theaterproduktion: Bühnenbild, Kostüme, Licht- und Tontechnik. Theaterpremiere.
    Dritter Akt: Arbeit
    Individuelles Betriebspraktikum im angesteuerten Beruf. Integration in Ausbildung.
    Bei Interesse sprechen Sie uns gerne an: kontakt@defakto.org

    Mo. 24.04.2017    TONSPUREN - Große Oper für`s Wohnzimmer
    Berühmte Opernarien von Rossini und Mercadante
    zeitgenössisch arrangiert


    Konzert | Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Wien und Paris waren die bedeutendsten Musikzentren zu Beginn des 19ten Jahrhunderts. Dort wurden die geliebten Opernarien von Rossini, Mercadante oder Donizetti, aber auch von Mozart für alle denkbaren Besetzungen arrangiert. Auch Gitarrenvirtuosen wie Giuliani und Carulli und Flötenvirtuosen wie Tulou setzten sie gekonnt für ihre Instrumente. Absolut hitverdächtig.

    Annie Laflamme romantische Flöte
    Darja Großheide romantische Flöte
    Michael Goldort romantische Gitarre

    Eintritt: AK 15.- € | Schüler/Studenten: AK 7.- €
    Kartenreservierungen unter: tonspuren[at]darja-grossheide.de

    Veranstalter/Weitere Infos:
    www.tonspuren-dueren.de »




    Do. 27.04.2017    Gerd Köster & Frank Hocker  „A’s kla‘ ?“

    Konzert | Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.30 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    … heißt das nunmehr achte Bühnenprogramm von Köster/Hocker. Gerd Köster singt in ungebügeltem Kölsch mal rauchig verwegen, mal flüstert er geradezu, mal brummt er den Blues, mal schreit er, mal flötet er seine Texte - ein begnadeter Entertainer mit ausdrucksstarkem Organ. Dazu sein kongenialer Partner Frank Hocker an der Gitarre als Gast der BAP-Gitarrist Helmut Krumminga. Vier fliegende Hände, zwei blendende Gitarrenvirtuosen, die sich beeindruckend ergänzen und in allen Stilrichtungen zu Hause sind. Eine Gefühlswelt zwischen saftiger Lebenslust und Spielfreude, ätzendem Sarkasmus, Ratlosigkeit („A’s kla?“), melancholisch grundiertem Ernst und einer Prise kerngesunder Blödelei.

    Eintritt: AK 20.- € / Vvk 18,- € | Ermässigt: 12.- €
    Vorverkaufsstellen:
    KLENKES Ticketshop Kapuzzinerkarree Aachen ab 18.01.2017
    iPunkt am Markt, Düren ab 18.01.2017
    Sa. 06.05.2017    Musikproduktion für Einsteiger

    Workshop Tontechnik | 10.00 bis 18.00 Uhr | Kursgebühr: € 12,00
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


  • Musikproduktion am Computer
  • Auswahl der DAW (Welche Digital-Audio-Workstation ist für mich geeignet ?
  • Grundlagen der Tontechnik
    · Kabeltypen (analog, digital) | Mikrofone (dynamisch, Kondensator, Grenzfläche) |
    · Aufnahmeprozess (Multitracking) | Mischpultfunktionen | Signalbearbeitung (EQ,   Dynamikbearbeitung (Kompressor/Limiter/Gate), Audioeffekte (Reverb, Delay))
  • Mischen eines Musiktitels und Exportieren

  • Dozent: Michael Schumacher | Infos: www.ms-mastering.com | Tel.: 0173-46 19 735
    Anmeldung per E-Mail über: info[at]becker-und-funck.de

    Der Kurs findet in den Musikstudioräumen der Fabrik statt.




    Do. 11.05.2017    FREUNDINNEN
    Tragikomödie von Maximilian & Pauli


    Theateraufführung | Beginn: 20.00 Uhr | Einlass: 19.30 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Sarah, Lucy und Jackie sind Freundinnen – fast schon immer. Und fast genau so lange wird Sarahs Geburtstag mit einer Pyjamaparty gefeiert, bei der schonungslos fast alles auf den Tisch kommt, was gerade so anliegt: Erfolge, Neuigkeiten, Familiengeschichten, Affären, Geheimnisse…
    Auch diesmal ist es fast so wie immer. Nur muss die Party einen Monat früher stattfinden ....... .
    „Freundinnen“ ist ein tragisch-komischer Mädelsabend voller kleiner Abgründe, Lügen, Geheimnisse – und auch voller Nähe, tiefer Verbundenheit und echter Freundschaft. Was zunächst harmlos-heiter beginnt, entpuppt sich im Laufe der Zeit zu einer ernsten Debatte um Leben und Tod.

    Regie: Wilma Gier | Es spielen: Sarah – Annemie Missinne |
    Jackie – Jutta Kröhnert | Lucy – Jutta Steinbusch

    Wir freuen uns sehr, dass das nette Ensemble das Stück auch in Düren aufführen wird.

    Link zur Premiere in Aachen 2016 mit vielen weiteren Informationen
    www.aachener-zeitung.de/lokales/aachen/theater99-und-theater-brand-zeigen-freundinnen-1.1440023 »

    Eintritt: AK: 15.- | Vvk: 12.- € | Ermässigt: 8,00 € Kartenvorverkauf: iPunkt Düren


    So. 14.05.2017 bis So. 09.07.2017    "Alles außer Bunt" - "Vielfalt"
    Fotoausstellung von Pierre Smyers


    Vernissage: Sonntag, den 14. Mai 2017, ab 11:00 Uhr
    Finnissage: Sonntag, den 09. Juli 2017, ab 11:00 Uhr


    Pierre Smyers ist seit seit den 90er Jahren aktiv und sehr bekannt in der Region. Ölgemälde, Entwerfen von Logos, Webdesign und Pressearbeit sind sein Metier.

    Seine große Leidenschaft ist das Photographieren. Für ihn bedeutet es kreative Entfaltung, Bildideen als Kompositionen zu verwirklichen und Personen sowie Landschaften so darzustellen wie sie in natura sind.

    Seine Lieblings-Sujets sind: MusikerInnen, Streetphotographie, Naturereignisse, ‚Lost places‘, Architektur.

    EINTRITT FREI!








    Fr. 09.06.2017    Planet Jazz in Concert
    The Scott Hamilton Quartet


    Konzert | Beginn 19:30 Uhr Beginn | Einlass: 19:00 Uhr

    Scott Hamilton (* 12. September 1954) spielte in den 70ern zunächst mit Roy Eldridge, Tiny Grimes, Carol Sloane sowie mit John Bunch und auf dessen Empfehlung im Orchester von Benny Goodman.
    In den 1980er Jahren ging er als Solist der Concord Jazz All-Stars und der Newport Jazz Festival All-Stars von George Wein, zu denen er seit 1985 gehörte, auf Tournee.
    Er hat mehr als 35 Alben unter eigenem Namen veröffentlicht, darüber hinaus mit Musikern wie Gerry Mulligan, Woody Herman, Flip Phillips, Al Cohn, Cal Tjader, Charlie Byrd oder Red Norvo auf.
    Sein Stil ist von Ben Webster und Don Byas beeinflusst und orientiert sich an den klassischen Swing- und Mainstream-Saxophonisten wie Coleman Hawkins und Lester Young.

    Detailinformationen:
    en.wikipedia.org/wiki/Scott_Hamilton_(musician)»
    de.wikipedia.org/wiki/Scott_Hamilton_(Musiker) »
    www.planetjazz.info/ »

    Eintritt: AK: 17.- € | Vvk: 15.- € | Ermässigt: 10,00 €
    Vorverkauf bei der Agentur Schiffer, Kaiserplatz, Düren oder per Emailanfrage an




    Sa. 08.07.2017    Professionelle Musikproduktion

    Workshop Tontechnik | 10.00 bis 18.00 Uhr | Kursgebühr: € 20,00
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


  • Akustik in Aufnahme- und Kontrollraum
  • Studiotechnik (Outboard, Plug Ins)
  • Aufnahmetechniken (Digital, Analog, Hybrid)
  • Signalbearbeitung (pro Kanal, pro Subgruppe)
  • Subgruppen und Stems
  • Summenbearbeitung und Mastering

  • Dozent: Michael Schumacher | Infos: www.ms-mastering.com | Tel.: 0173-46 19 735
    Anmeldung per E-Mail über: info[at]becker-und-funck.de

    Der Kurs findet in den Musikstudioräumen der Fabrik statt.




    ARCHIV 2016/2017   nach oben » | 2005-15 »
    So. 12.02.2017    TONSPUREN - Dowland’s Delight
    Harfenmusik der englischen Renaissance und Klänge der keltischen Welt


    Konzert | Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Tom Daun Harfe
    John Dowland, englischer Komponist und Lautenist der Renaissancezeit, wirkte acht Jahre lang am dänischen Königshof. Auch ein irischer Harfenist namens Charles O’Reilly („Carolus Orelli“) gehörte zur Hofkapelle. Es ist anzunehmen, dass die zwei Kollegen auch gemeinsam musizierten. Die Kombination von Laute und Harfe war zur damaligen Zeit sehr beliebt und viele Melodien Dowlands lassen sich hervorragend auf Harfe übertragen.
    Im Konzert erklingen neben tänzerischen Kompositionen der englischen Renaissancezeit auch keltische Melodien. Bis ins 18. Jahrhundert war die Harfe das Nationalinstrument von Iren und Schotten. Der Barde Turlough O’Carolan, bis heute einer der bekanntesten Komponisten Irlands, traf sogar mit dem italienischen Barockmeister Geminiani zusammen, der damals in Dublin lebte.
    Ein abwechslungsreicher und vergnüglicher Abend mit melancholischen und heiteren Melodien, gespielt auf diversen historischen Harfen.

    Tom Daun: „Schon während des Studiums der Schulmusik (Hauptfach Gitarre) an der Musikhochschule Köln war mein Interesse an Folkmusik und außereuropäischen Klängen ausgeprägt. Nach dem Staatsexamen studierte ich an der School of Scottish Studies das Fach Scottish Folk Music , außerdem an der Universität Edinburgh Musikethnologie und „History of Notation“. Mein Studium schloß ich mit dem Titel „Master of Music“ ab. Damals begann ich autodidaktisch mit dem Harfenspiel. Nachdem ich nach Deutschland zurück gekehrt war, gründete ich mit meinen Brüdern Rafael und Ekkehard sowie dem Drehleiervirtuosen Walter Simons das Folk-Quartett La Rotta. Während der 80er und frühen 90er Jahre gehörten wir zu den erfolgreichsten Ensembles der deutschen Folkszene mit vielen Konzerten im In- und Ausland. Im freien Zusammenspiel mit Instrumenten wie Dudelsack, Drehleier, Xylophon oder Akkordeon lernte ich, mich auf der Harfe musikalisch auszudrücken – und auch die rhythmische Seite des meist eher zärtlich behandelten Instrumentes zu entdecken.“

    Eintritt: AK 15.- € | Schüler/Studenten: AK 7.- €
    Kartenreservierungen unter: tonspuren[at]darja-grossheide.de

    Veranstalter/Weitere Infos: www.tonspuren-dueren.de »


    Fr. 20. + Sa. 21.01.2017 | !!! BEIDE VERANSTALTUNGEN AUSVERKAUFT
    Liebe(s)Leben(s)Länglich
    Laute(r)Lieder von Bohemien und Freunden


    Konzert | Beginn: jeweils 19.00 Uhr, Einlass: 18.30 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    ‚Bohemien‘ haben ihren Ursprung im Kinder- und Jugendchor Weisweiler, einige Mitglieder gründeten 1977 die Musicalgruppe, die seitdem in Düren regelmäßig Musicalsongs präsentierte. Seit einigen Jahren fügen ‚Bohemian‘ die Lieder in grössere theatralische Zusammenhänge und ihre Aufführungen gleichen heute Inszenierungen, - amüsant und kurzweilig.

    Die Songs, die ‚Bohemien‘ diesmal ausgesucht hat, gehen der Frage nach, ob es eine lebenslange  Liebe gibt, oder nur einen kurzen Liebesrausch. 
    Liebeslust und/oder Liebesleid ? Sich selber treu bleiben oder dem anderen ? Geht beides ?

    Eintritt: 15.- € | Ermässigt: 11.- € | Vorverkauf: iPunkt Düren


    Mo. 16.01.2017    TONSPUREN - Von Bach bis Mozart
    Violinsonaten mit obligatem Cembalo


    Konzert | Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Mit Stephan Schardt (Violine) und Michael Borgstede (Cembalo) kommen zwei große Virtuosen und hochinteressante Musikerpersönlichkeiten nach Düren, die weit über die Grenzen Deutschlands gefeiert werden. Stephan Schardt, ehemals Konzertmeister von Musica Antiqua Köln, erhielt 2014 den ECHO Klassik für die beste Soloeinspielung; Michael Borgstede ist der neue Cembaloprofessor in Köln und tourt als Solist weltweit. Zusammen spielen sie Sonaten von J.S. Bach, Chr. Graupner, C.Ph.E. Bach, J. Stamitz, J. Christian Bach, W.A. Mozart für Violine und obligates Clavier. Ein starkes Duo!

    Stephan Schardt Violine
    Michael Borgstede Cembalo




    Eintritt: AK 15.- € | Schüler/Studenten: AK 7.- €
    Kartenreservierungen unter: tonspuren[at]darja-grossheide.de

    Veranstalter/Weitere Infos:
    www.tonspuren-dueren.de »




    Mo. 19.12.2016    TONSPUREN – ‚Vier Holzbläser und ein Pianist ‘ spielen Musik von Spohr, Beethoven und Jadin

    Konzert | Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Louis Spohr (1784 – 1859) galt in der ersten Hälfte des 19ten Jahrhunderts als einer der bedeutendsten Dirigenten und Komponisten von Instrumentalmusik, Opern und Oratorien. Neben Paganini wurde er zudem noch als größter Geiger seiner Zeit gefeiert. Fünf befreundete Musiker, alle erfahrene Spieler klassischer Originalinstrumente, studieren das selten gespielte Quintett für Klavier und Bläser op.52 für die TonSpuren ein, welches Louis Spohr 1820 für seine Frau Dorette komponierte. Beethovens Klaviertrio mit Flöte und Fagott sowie ein Bläserquartett von Jadin ergänzen das Weihnachtsprogramm im Originalklang.

    TonSpuren Band:
    Alexander Puliaev
    – Fortepiano | Darja Großheide - Klappenflöte
    Philippe Castejon - klassische Klarinette | Michael Roberts - klassisches Horn
    Rainer Johannsen - klassisches Fagott


    Eintritt: AK 15.- € | Schüler/Studenten: AK 7.- €

    Reservierungen unter: tonspuren[at]darja-grossheide.de
    Veranstalter/Weitere Infos: www.tonspuren-dueren.de »


    Fr. 02.12.2016    Batzi Gürke - Points of View feat. HP Salentin

    aus der Reihe ‚PLANET JAZZ IN CONCERT’ | Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    PlanetJazz hat für das Dezemberkonzert in die Kulturfabrik Becker+Funck den Gitarristen Batzi Gürke eingeladen. Er wird seine neuste CD "Points Of View" vorstellen. Den Zuhörer erwartet mit Latin- und Blueselementen angereicherter Contemporary Jazz.
    Die Band besteht ausnahmslos aus sehr guten Solisten, die zu starken, musikalischen Interpretationen in der Lage sind. Unter den Bandmitglieder sind gute Bekannte mit Dürener Wurzeln: HP Salentin an der Trompete, Joseph Kirschgen am Schlagzeug und Werner Hüsgen, der Bandleader der BigBandits, am Altsaxophon.

    Einlass: 19.00 Uhr | Beginn: 19.30 Uhr
    Eintritt: VVK 15.- € | AK 17.- € | Ermässigt: 10.- €
    Vorverkauf: Agentur Schiffer am Kaiserplatz 12-14 52349 DN
    E-Mail: hen-olli[at]planetjazz.info
    Fr. 25. - Mo. 28.11.2016    Junges Theater Düren
    "Doch einen Schmetterling hab ich hier nicht gesehen"

    Schülertheater | Freitag, 25.11. + Samstag, 26.11. ab 19.00 Uhr | Montag, 28.11. ab 18.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Die Nachwuchsgruppe des JungenTheaters Düren besteht seit Herbst 2015. Die jungen DarstellerInnen haben hier ein beeindruckendes Stück über Kinder und Jugendliche im Konzentrationslager einstudiert.
    In kurzen Szenen erinnert das Stück an das Schicksal jüdischer Kinder und Jugendlicher in KZ's und Ghettos und beschreibt in unterschiedlichen Situationen den Alltag und die Schrecken des Lagerlebens.
    Die bekannte Bühnenautorin Lilly Axster vermittelt das Bild einer Zeit, die wegen ihrer unvorstellbaren Grausamkeit nie vergessen werden darf und zeigt ganz unsentimental aber berührend, wie die betroffenen Kinder mit ihr umgegangen sind

    Leitung: Ursula Keppler

    Eintritt: 8.- € | Ermässigt: 5.- €
    Kartenvorverkauf: Theaterkasse Düren (Bürgerbüro)
    Sa. 19.11.2016    Peter F. & The Shakers
    „Blues & Beat Tag“

    Benefiz -Konzert | Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Das jährliche „Blues + Beat Tag“ von Peter F. und seinen Mannen wird dieses mal zugunsten der Initiative „Running for Kids“ von Peter Borsdorff stattfinden.
    Peter Frauenrath ist ein Dürener Urgestein. Er hat in den 60ern die „Beatmusik“ persönlich nach Düren gebracht - und er bringt die Zuhörer heute schon nach ein paar Takten wieder in diese Zeit zurück!
    Der Reinerlös der Veranstaltung geht an den unermüdlichen Peter Borsdorff, der schon unzähligen Kindern mit seinen gesammelten Spenden geholfen hat.

    Die Musiker:
    Peter Leisten - Bass + Gesang  | Heinz Hoffmann - Drums+Gesang
    Wolfgang Engels - Guitar+Gesang | Peter Frauenrath - Guitar+Gesang + Harp

    Einlass: 19.30 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr
    Eintritt: VVK 8.- € | AK 10.- € | Ermässigt: 6.- €
    Kartenvorverkauf: Theaterkasse Düren (Bürgerbüro)
    Mo. 14.11.2016    ‚The fairy Queen ‘ - ein Sommernachtstraum

    Konzert aus der Reihe 'Tonspuren' | Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Mit unserer "Fairy Queen" wagen wir den Versuch mit einer kammermusikalisch verkleinerten "semi-opera" bestehend aus einem Schauspieler, einer Sängerin und einer Kammermusikgruppe eine Theaterwelt in der Vorstellung der Zuhörer hervorzulocken.
    Einem "Live-Hörbuch" gleich verfolgen wir die Welt im mitsommerlichen Zauberwald nur akustisch, nicht visuell.
    Die Texte stammen aus "Ein Sommernachtstraum, nach William Shakespeare und von Franz Fühmann für junge Leser erzählt". Die Musikauswahl bedient sich aus Werken von Henry Purcell.

    Semi-Semiopera von Purcell, Texte von Fühmann

    Titanias Band:
    Marie-Friederike Schöder – Sopran | Thomas Höft – Sprecher
    Stephan Rath - Laute und Leitung | Darja Großheide – Flöten
    Daniel Deuter – Violine | Georg Kroneis - Viola da gamba und Violone

    Eintritt: AK 15.- € | Schüler/Studenten: AK 7.- €
    Reservierungen unter: tonspuren[at]darja-grossheide.de
    Veranstalter/Weitere Infos: www.tonspuren-dueren.de »


    Fr. 04.11.2016    'THE MAN iN THE CROWD' - BEATLED und UNBEATLED

    Konzert | Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Peter Bernards und Elmar Valter haben ihren Namen gekürzt auf „THE MAN iN THE CROWD“ und dafür ihr Repertoire erweitert: Zum „BEATLED“- Programm ist ein weiteres mit dem Titel „UNBEATLED“ hinzugekommen
    In typischer Valter/ Bernards Manier werden Songs nicht nur der ‚Beatles’, sondern auch anderer Interpreten von den 60ern bis zu den 90ern dargeboten.
    Gespielt wird ausschließlich das, was den beiden Spaß macht und gefällt. Für Freunde der gepflegten „Unplugged“ Musik. Zwei Stimmen, zwei Gitarren, minimalistischer Ansatz mit maximaler Wirkung!

    Einlass: 19.30 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr
    Eintritt: VVK 8.- € | AK 10.- € | Schüler/Studenten: AK 6.- €
    Kartenvorverkauf: Theaterkasse Düren (Bürgerbüro)
    So. 30.10.2016    ‚Katzenleben’ - Puppenspiel nach russischem Märchen

    Puppenspiel | Beginn: 15.00 Uhr, Einlass: 14.30 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Ein Haus, ein Kater und zwei Mäuse. Wie lange kann es gut gehen, wenn es einen Kater zwar im Hause gibt, jedoch die frechen Mäuse auf dem Tisch tanzen?
    Und was sonst noch alles passieren kann wenn die Mäuse es schaffen den Kater aus dem Haus zu vertreiben und er sich plötzlich im Wald wieder findet… Ob das nun gut geht?

    Theater Jurakowa Projekt (Aachen) - Es spielen Tatjana Jurakowa und Waldemar Faber
    Musik: Elena Kelzenberg | Regie und Buch: Tatjana Jurakowa

    Einlass: 14.30 Uhr | Beginn: 15.00 Uhr
    Für Kinder ab 4 Jahre | Dauer: 60 Min. | Eintritt: 6,00 Euro
    Kartenvorverkauf: Theaterkasse Düren (Bürgerbüro)


    Mo. 31.10.2016    ‚Das Mirabell-Duell‘ - Wie Mozart Michael Haydn half ...

    Konzert aus der Reihe 'Tonspuren' | Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Es ist schwer, der Bruder eines Weltstars zu sein. Dass musste auch Michael Haydn erfahren, dessen Bruder Joseph schon zu Lebzeiten vergöttert wurde.

    Michael dagegen schuftete in der Nachfolge von Wolfgang Amadeus Mozart als Organist beim ebenso groben wie gestrengen Erzbischof Colloredo in Salzburg. Kein Wunder also, dass der Komponist öfter zur Flasche griff als im gut tat.

    Einmal musste ihm sogar sein brillanter Vorgänger Mozart helfen, als es ihm wegen Trunkenheit nicht gelang, die geforderten Violinduette fertig zu stellen. Eine ebenso rührende wie lustige Geschichte aus dem Salzburger Schloß Mirabell.

    Harmonie universelle Duo:
    Monica Weismann - Violine | Florian Deuter - Viola | Thomas Höft - Sprecher

    Eintritt: AK 15.- € | Schüler/Studenten: AK 7.- €
    Reservierungen unter: tonspuren[at]darja-grossheide.de
    Veranstalter/Weitere Infos: www.tonspuren-dueren.de »


    Sa. 22.10.2016    Ladies Night Delight
    Drei stimmstarke Frauen aus der Region ......

    Konzert | Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.30 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Susan Lenzen (‚Acoustic Soul Explosion‘, ‚Soul Drops‘) wird ihre Zuhörer mitnehmen auf eine emotionale Reise durch Liebe, Enttäuschung, Sehnsucht und Glück. Andrea Porten (u.a. ‚Big Bandits‘) präsentiert Ausschnitte ihres neuen Programms „Me and Mrs. Taylor“. Virginia Lisken, die u.a. die viel beachtete Kleinkunstreihe „NoiseLess“ im KuBa Jülich gründete, präsentiert ein breites Programm von The Clash bis Tom Odell ..... . Ladies rule !

    Einlass: 19.30 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr
    Eintritt: VVK 10.- € | AK 12.- € | Schüler/Studenten: AK 7.- €

    Kartenvorverkauf: Theaterkasse Düren (Bürgerbüro)




    Sa. 15.10.2016    August August (Hamburg)
    Akustik Neo Pop

    Konzert | Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    AUGUST AUGUST sind eine Sa¨ngerin, ein Gitarrist und ein Schlagzeuger, die die kluge Reflexivität der Texte und Schrammelgitarren von Hamburger Bands wie ‚Kettcar‘ und ‚Tocotronic‘ mit den tanzbaren HipHop-Beats all der Rapper, die diese Stadt so liebt neu auflegen. Die Hamburger Schule 2.0 ? Sie haben definitiv ein feines Ha¨ndchen fu¨r eingängige Songs mit einem facettenreichen Sound über die ganze Bandbreite des Unkonventionellen.

    Wir haben Sie Anfang August ([sic]) im ZDF-Morgenmagazin gesehen – und sofort gebucht.

    Pop aus Hamburg mit Eigensinn und Mut zur Kante !

    Einlass: 19.30 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr
    Eintritt: VVK 10.- € | AK 8,50 € | Schüler/Studenten: AK 7.- €
    Kartenvorverkauf: Theaterkasse Düren (Bürgerbüro)




    Sa. 08.10.2016    Rob Cruseo Band (Aachen)
    Support: Brother Snakeoil & The Medecine Men

    Konzert | Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Seit 1995 blasen die acht gestandenen Musiker der ‚Rob Crusoe Band‘ alten Soul-, Funk- und Blues-Standards den Staub aus den Rillen. Auf großen wie kleinen Bühnen der Republik zu Hause, waren sie bereits "Anheizer" für u.a. "Manfred Mann's Earthband". In ihrem Repertoire sind R&B Standards von James Brown, Otis Redding, Joe Cocker bis ZZ Top.

    Werner Gerards – voc | Christoph Rademacher – guit
    Burkhard Schmidt – b | Christoph Kukulies – keys, hammond
    Uli Poth – dr | Benno Pennartz – ts | Harry Duykers – tp
    Thomas Grüne – tb




    Im Vorprogramm die ebenfalls in der Region bestens bekannten ‚Brother Snakeoil & The Medecine Men‘.

    Freuen Sie sich auf eine satte, 1 A „Rythm 'n' Blues Revue“ !

    Einlass: 19.30 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr
    Eintritt: VVK 10.- € | AK 12.- € | Schüler/Studenten: AK 7.- €

    Kartenvorverkauf: Theaterkasse Düren (Bürgerbüro)







    Sa. 24.09.2016    Tanja Haller - von Piaf bis Porter
    Chanson und Kabarett

    Konzert | Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Wegen Terminüberschneidung wird der Kabarettabend mit Tanja Haller vom 04. Juni auf den 24. September verschoben. Karten behalten ihre Gültigkeit oder können direkt im Büro gegen Erstattung des vollen Preises zurückgegeben werden (Bitte E-Mail kontaktieren: info@becker-und-funck.de oder anrufen bei: 0170-27 36 828).

    Ein frech – fröhliches Potpourrie aus Deutschen Chansons von Hildegard Knef bis Friedrich Hollaender, wird irritiert von Französischen Chansons - u.a. von Edith Piaf -, lässt sich betören von eigenen Stücken und findet sich wieder zusammen in Jazz – und Latin Standards von Antonio Carlos Jobim bis Cole Porter.
    Wenn wir Glück haben, erhaschen wir an diesem Abend noch Stücke aus Tanja Haller’s Kabarettprogramm ‚Hallers Luja‘, der zeitlosen Suche nach Glück und Verstand: „Kann man Glück vielleicht doch kaufen, leasen, essen oder einfrieren?“

    Tanja Haller – Gesang | Thomas Frerichs – Piano

    PDF zur Veranstaltung »

    Einlass: 19.30 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr
    Eintritt: VVK 11.- € | AK 14.- € | Schüler/Studenten: AK 9.- €

    Vorverkauf: Theaterkasse der Stadt Düren (Bürgerbüro)
    KLENKES Ticketshop Kapuzinerkarree Aachen
    ONLINE: www.kvstickets.de »
    Mo. 12.09.2016    TONSPUREN – ‚Tres Morillas‘ - Ensemble Sanstierce

    Konzert | Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Lieder des Mittelalters unter jüdischem, christlichem und muslimischem Einfluss aus Spanien und Portugal Tres Morillas, drei Maurinnen, begegnen einem stolzen spanischen Ritter und sie beginnen ein Flirt… Dieses Lied beschreibt anschaulich die „convivencia“ (Koexistenz) zwischen Muslimen und Christen auf der iberischen Halbinsel während der 800jährigen Herrschaft der Mauren – und es ist nicht das einzige dieser Art.
    Im Jahre 1492 standen Juden und Muslime vor der Wahl zum Christentum zu konvertieren, durch die Inquisition verfolgt und hingerichtet zu werden. Viele flüchteten in die Anrainerstaaten rund um das Mittelmeer, die vorwiegend muslimisch waren, aber auch die Juden willkommen hießen.

    Ensemble Sanstierce:
    Maria Jonas
    – Gesang & Shruti Box
    Dominique Schneider – mittelalterliche Flöte & Quinterne
    Bassem Hawar – Djoze

    Eintritt: AK 15.- € | Schüler/Studenten: AK 7.- €

    Reservierungen unter: tonspuren[at]darja-grossheide.de
    Veranstalter/Weitere Infos: www.tonspuren-dueren.de »


    Mo. 22.08.2016    TONSPUREN – ‚Pour ma belle Josephine‘

    Konzert | Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Die beiden Musiker Anna Torge und Gerald Hambitzer spielen das Programm ihrer brandneuen CD (Koproduktion mit dem WDR und CPO) bei den TonSpuren. Es handelt sich dabei um Ersteinspielungen dieses Repertoirs. Der junge Beethoven war verliebt in die Gräfin Josephine von Clary, die Mandoline spielte. Beethovens Werke für Mandoline und Pianoforte erzählen davon und sorgen durch die Verwendung der Historischen Instrumente für besonders schöne Klangmomente. Auf dem Programm stehen Werke des 18. und frühen 19. Jahrhunderts für Mandoline und Hammerklavier.

    Anna Torge – Mandoline | Gerald Hambitzer - Fortepiano

    Eintritt: AK 15.- € | Schüler/Studenten: AK 7.- €

    Reservierungen unter: tonspuren[at]darja-grossheide.de
    Veranstalter/Weitere Infos: www.tonspuren-dueren.de »


    Mo. 27.06. & Mi. 29.06.2016    (K)ein Platz für die Liebe …… !?!
    Schülertheater| Musical von Jugendlichen für Jugendliche
    Jahrgangsstufe 9 des St. Angela Gymnasiums Düren


    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren

    Zwei rivalisierende Jugendgruppen und eine tragische Liebesgeschichte, die sich vor diesem Hintergrund einen Platz sucht.... Kommt uns das nicht bekannt vor?

    Richtig, das erinnert an die ‚West Side Story’ von Leonard Bernstein, die einst als Adaption von Shakespeare’s ‚Romeo und Julia’ entstand.

    Und wie übertragen nun Schülerinnen der Jahrgangsstufe 9 des St. Angela Gymnasiums dieses tragische Szenario in ihre eigene Erlebniswelt?

    Die Zuschauer finden sich im Milieu um den Dürener Bahnhof wieder. Die Schülerinnen entwickelten ihre eigenen Texte, eine reizvolle Mischung aus HipHop, Rap, Skater- und Tanzeinlagen vor Graffiti-Wänden.

    PDF zur Veranstaltung »

    1. Vorstellung: Mo., 27. Juni 2016 | 18.30 Uhr
    2. Vorstellung: Mi., 29. Juni 2016 | 18.30 Uhr
    Eintritt: Schüler: € 3.- | Erwachsene: € 4.-
    So. 05.06.2016    Weiberkram
    Mädelsflohmarkt | 12.00 -18.00 Uhr

    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren

    Fette Beute, große Meute, ausschließlich nette Leute – darauf habt ihr Bock? Wir auch, und deshalb steigt am 05.06.2016 in den Düren der Weiberkram Mädelsflohmarkt der Superlative. Am 05.06 wird Düren zum Treffpunkt für alle modeverrückten Mädels, die ... mehr hierzu »

    Eintritt 3,00 € / Kinder bis 12 Jahre frei
    Anmeldungen ab den 15.04. unter www.weiberkram.org »
    laufender Meter drinnen 14 € | laufender Meter draussen 10 €

    Fr. 03.06.2016    Nunuk - Electric-Indie-Folk-Pop
    'Frühjahrs-Special'

    Konzert | Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Wir alle kennen die Sehnsucht nach dem Süden, – aber nur wenige kennen die Sehnsucht nach dem Norden.

    Die Kölner Künstlerin Jenny Thiele wagte den Trip in die skandinavische Endlosigkeit, um sich von der Unabhängig-keit der Menschen und der ungestümen Natur inspirieren zu lassen.

    Jenny schreibt die Songs und Texte, begleitet sich selbst mit Klavier oder Gitarre. Percussion, afrikanische Kalimba und moderne, elektronische Sounds kommen von Irene und Julius.

    Gemeinsam schaffen sie kunstfertig arrangierte Songs, Lieder, Popminiaturen.

    Jenny Thiele - voc, keys, g | Irene Novoa - voc, synths, perc | Julius Oppermann - voc,perc | Lucia Fumero - voc, synths, keys

    PDF zur Veranstaltung »

    Einlass: 19.30 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr
    Eintritt: VVK 12.- € | AK 14.- € | Schüler/Studenten: AK 9.- €

    Vorverkauf: Theaterkasse der Stadt Düren (Bürgerbüro)
    KLENKES Ticketshop Kapuzinerkarree Aachen
    ONLINE: www.kvstickets.de »






    Fr. 28.05.2016    Max Clouth Clan feat. TL Mazumdar
    World Jazz Music | aus der Reihe ‚PLANET JAZZ IN CONCERT’


    Konzert | Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Für den Frankfurter Jazz-Gitarristen Max Clouth, der neben Jazz auch klassische indische Bombay studierte, hat „Return Flight“, der Titel seines neuen Albums, viele Bedeutungen: Flug, Reise, Abenteuer, Heimat, Neuland – auf der ganzen Welt unterwegs sein.

    Mit TL Mazumdar, dem in Kalkutta geborenen Sänger und Keyboarder, hat Clouth einen kongenialen Mitstreiter gefunden. „Er hat quasi die umgekehrte musikalische Sozialisation genossen“, lacht Clouth.

    Das neue Programm „Return Flight“ ist moderner Jazz mit indischem Gewürz und dem Potential, Zuhörer überall auf der Welt zu berühren.

    Max Clouth – Gitarre | TL Mazumdar - Keybords, Vocals |
    Markus Wach – Bass | Martin Standke - Schlagzeug

    PDF zur Veranstaltung »

    Einlass: 19.00 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr
    Eintritt: AK 17.- € | VVK 15.- € | Schüler/Studenten: AK 10.- €

    Vorverkauf: Agentur Schiffer am Kaiserplatz 12-14 52349 DN
    E-Mail: hen-olli@planetjazz.info




    Sa. 21.05.2016    Get the Cat - Blue Soul Music
    Konzert | Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, Düren

    20.00 Uhr Beginn | 19.30 Uhr Einlass

    Der Sound von Get the Cat kombiniert die Direktheit des Blues mit der Eleganz von Soul.

    Schön, daß es doch immer wieder MusikerInnen gibt, die sich schnörkellos mit den Grundlagen beschäftigen, ohne dabei altbacken oder beliebig zu klingen, sondern spritzig und modern !.

    In klassischer Vierer-Besetzung, hervorragend gespielt, lässig aber konzentriert, elegant veredelt von der charmanten Sängerin Melanie Bartsch.

    Blues with a capital S

    PDF zur Veranstaltung »

    VVK 10,00 € | AK 12,00 € | Ermässigt 8,- €
    Vorverkaufsstellen: Theaterkasse der Stadt Düren (Bürgerbüro)
    ONLINE: www.kvstickets.de »
    Do. 12.05.2016    Solo für 2
    Generationsübergreifendes Kabarett
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, Düren


    20.00 Uhr Beginn | 19.30 Uhr Einlass

    Der Sound von Get the Cat kombiniert die Direktheit des Blues mit der Eleganz von Soul.
    Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, berühmt zu werden oder mächtig zu sein wie ein großer Staatsmann?

    Im "Solo für 2" können Sie erleben, wie Vater und Sohn verzweifelt versuchen, berühmt zu werden - und dabei ist ihnen jedes Mittel recht. Zwischen klassischem Kabarett, Comedy und musikalischen Beiträgen begleiten Sie die beiden Kabarettisten Jan und Manfred Savelsberg auf Ihrem Weg zu der Erkenntnis, dass schneller Erfolg nur zu erreichen ist, wenn man sich wirklich für nichts zu schade ist. Ein Abend zum Lachen, Schmunzeln, Mitsingen, Nachdenken und Mitdenken!

    Claus Thormählen unterstützt am Piano die zahlreichen Gesangsnummern.

    PDF zur Veranstaltung »

    VVK 14,00 € | AK 16,00 € | Ermässigt 8,- €
    Vorverkaufsstellen: Theaterkassen der Stadt Düren (Bürgerbüro)
    Vorverkauf unter www.maumaumedia.de/tickets »
    sowie 02421/6941111




    Mo. 09.05.2016    Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit
    Europa im Umbruch
    Konzertreihe 'Tonspuren' - alte Musik in der Kulturfabrik



    19.30 Uhr Beginn | 19.00 Uhr Einlass
    in der Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Pleyel Quartett
    Ingeborg Scheerer (1. Violine) | Milena Schuster (2. Violine) | Andreas Gerhardus (Viola) | Andreas Müller (Violoncello)

    Um 1700 ist die gesamte Musikwelt des Abendlandes in zwei erbitterte Parteien geteilt: auf der einen Seite die Lullisten, die sich auf den französischen Komponisten Jean Baptiste Lully berufen, die oberste musikalische Instanz am Hof von Versailles und europaweit imitiert. Auf der anderen Seite stehen die Verteidiger des Italienischen Stils, personifiziert vor allem durch den Geiger und Komponisten Arcangelo Corelli. Präzision, Rafinesse und Eleganz stehen großer Sanglichkeit und leidenschaftlichem Temperament gegenüber. Ein Programm über die Folgen.

    PDF zur Veranstaltung » | Weitere Infos: http://www.tonspuren-dueren.de/index.php?id=14 »

    AK: 15,- € | Schüler, Studenten: 7,- € | Vvk: 16,50 € | Schüler, Studenten: 8,- €
    Kartenvorverkauf: Theaterkasse Düren (Bürgerbüro)
    Reservierungen unter: tonspuren [at] darja-grossheide.de

    Veranstalter / Weitere Infos: www.tonspuren-dueren.de »


    Fr. 06.05.2016    Organ Explosion
    Konzert | Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, Düren

    20.00 Uhr Beginn | 19.30 Uhr Einlass

    Sie haben das Instrumentarium der 70er Jahre aus dem Keller gekramt, um diese Lieblinge mit Zuckerbrot und Peitsche zu behandeln.

    Hammond C 3, Wurlitzer A 200, Clavinet D 6, Sequential Pro One – nicht als Program eines Keyboards, nicht als Plug-In auf dem Notebook – nein, die Jungs hieven die Originale auf die Bühne ! Dazu ein Container Fußpedale, die sonst nur die Kollegen von der Saitenfraktion benötigen. Ein Fest !

    Das Trio aus München verwandelt den Klang der alten Kameraden zu einem explosiv-freshen Sound. „Melodien für Millionen“ mit dem Sexappeal des Funk, der Kreativität des Jazz, dem Dreck des Blues und der Krassheit des Punk.

    Hansi Enzensperger - Organ, Keys | Ludwig Klöckner - Bass | Manfred Mildenberger - Drums

    PDF zur Veranstaltung »

    VVK 12,00 € | AK 15,00 € | Ermässigt 9,- €
    Vorverkaufsstellen: Theaterkasse der Stadt Düren (Bürgerbüro)
    KLENKES Ticketshop im Kapuzinerkarree in Aachen
    ONLINE: www.kvstickets.de »


    Fr. 29.04.2016    VOICEBOX Düren feat. GaW-Bigband
    Benefizkonzert zugunsten von Peter Borsdorffs „Running for Kids“
    in der Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    19.00 Uhr Beginn | 18.30 Uhr Einlass

    Bereits zum vierten Mal lädt die VOICEBOX Düren (Die Schule für Rock- und Popgesang) ein zu ihrem jährlichen Benefizkonzert zugunsten von Peter Borsdorffs „Running for Kids“.
    Diesmal haben sich die Schüler der VOICEBOX einen starken Partner mit ins Boot geholt. Die GaW-Bigband steht seit Jahren für satten Bigband-Sound vom Allerfeinsten.
    Ein Abend mit einem beschwingten Mix aus Latin, Funk, Pop und Swing, präsentiert mit viel Freude und Begeisterung - lassen Sie sich mitreißen !!

    PDF zur Veranstaltung »

    Vorverkaufskarten sind erhältlich für € 5,00 bei: silkemohnfeld [at] gmx.de
    Der Reinerlös der Veranstaltung geht an Peter Borsdorff's "Running for Kids" - Initiative.


    Mo. 18.04.2016    Corelli auf dem Olymp
    ein italienischer Geigenvirtuose verändert die französische Musik
    Konzertreihe 'Tonspuren' - alte Musik in der Kulturfabrik



    19.30 Uhr Beginn | 19.00 Uhr Einlass
    in der Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Ensemble Stilart
    Florian Deuter (Violine), Darja Großheide (Traversflöte), Elisabeth Wand (Violoncello), Klaus Mader (Laute und Barockgitarre), Stefan Horz (Cembalo), Klaus Kenke (Sprecher)

    Um 1700 ist die gesamte Musikwelt des Abendlandes in zwei erbitterte Parteien geteilt: auf der einen Seite die Lullisten, die sich auf den französischen Komponisten Jean Baptiste Lully berufen, die oberste musikalische Instanz am Hof von Versailles und europaweit imitiert. Auf der anderen Seite stehen die Verteidiger des Italienischen Stils, personifiziert vor allem durch den Geiger und Komponisten Arcangelo Corelli. Präzision, Rafinesse und Eleganz stehen großer Sanglichkeit und leidenschaftlichem Temperament gegenüber. Ein Programm über die Folgen.

    PDF zur Veranstaltung » | Weitere Infos: http://www.tonspuren-dueren.de/index.php?id=13 »

    AK: 15,- € | Schüler, Studenten: 7,- € | Vvk: 16,50 € | Schüler, Studenten: 8,- €
    Kartenvorverkauf: Theaterkasse Düren (Bürgerbüro)
    Reservierungen unter: tonspuren [at] darja-grossheide.de

    Veranstalter / Weitere Infos: www.tonspuren-dueren.de »


    So. 17.04.2016    8. Gesundheits- und Wohlfühltag
    Regionalmesse | Ausstellungen, Informationen, Vorträge und Workshops
    in der Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren

    von 11 - 18 Uhr

    Naturheilkunde, Schüssler-Salze, Fasten, Entschlacken, Kneipp, Kräuter, Aroma, Naturkosmetik, Bio, Gesunde Ernährung, Abnehmen, Gesundes Haar, modernes Haar-styling, natürliche Haarfärbemittel, Hilfe bei Haarausfall, Dekolletépflege, trockene Haut, Cellulite, frühzeitige Hautalterung, Nagelpflege und Nagelstyling, Sauna, Ayurveda, Reiki, Qi Gong, Yoga, Pilates, Gymnastik, Tanzen, Nordic-Walking, Massage und Entspannung, Wellnesshotels und Wellnessreisen, Sommer- und Bademoden, Fitness und Physiotherapie, Gesunder Schlaf, Schlafsysteme, Magnetschmuck, Perlen, Edelsteine, handgemachte Seifen, u.v.m.

    Informationen Mobil 0160 - 99 32 99 21 info [at] messe-dueren.de Tel. 02428 - 80 33 80 anfrage [at] messe-dueren.de PDF zur Veranstaltung »

    Sa. 09.04.2016    Gaby Tiger Band
    Konzert | Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren

    20.00 Uhr Beginn | 19.30 Uhr Einlass

    GABY TIGER BAND ist das Live Projekt der Musikerin und Songschreiberin Gaby Tiger. Die Band spielt eigene Songs von Gaby und Bluescover. Die Musiker spielen teilweise schon seit Jahrzehnten zusammen und haben sehr viel gemeinsame Erfahrung. Dies spürt man auch, wenn man sie live auf der Bühne erlebt.

    Die Band spielt Roots, Rock, Reggae und Blues, die Musiker improvisieren gerne, manchmal auch mit Gastmusikern. Gitarrist Lothar Muckel hat auch schon mit ...

    Die Musiker Jürgen Knaup - Drums | John Bongo Rode – Bass, Vocals | Lother Muckel - Guitar, Vocals | Gaby Tiger - Vocals, Guitar, Songs, Lyrics

    www.gaby-tiger.de » | www.guitars-amps.de » | PDF zur Veranstaltung »

    VVK 8,00 € | AK 10,00 € | Erm. 6,- €
    Vorverkaufsstellen: Theaterkassen der Stadt Düren (Bürgerbüro)
    Mo. 21.03.2016    Beethoven revisted
    Duo Alexander - Hammerflügel und Violincello
    Konzertreihe 'Tonspuren' - alte Musik in der Kulturfabrik



    19.30 Uhr Beginn | 19.00 Uhr Einlass
    in der Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    ‚Beethoven revisited‘ spürt dem revolutionären Potential des großen Klassikers gerade in den kleineren Formen wie den Variationen und Bagatellen nach.

    Im Spannungsfeld mit vorausgehenden und nachfolgenden musikalischen Pionieren wird die enorme Sprengkraft Beethovenschen Komponierens deutlich.

    In ihrem Programm setzen die Musiker des Duo Alexander Beethovens Bagatellen für Klavier in einen ausdrucksvollen Dialog mit den aphoristischen Miniaturen aus Henzes Serenade für Violoncello. Alexander Scherf Violincello
    Alexander Puliaev Hammerflügel

    PDF zur Veranstaltung »

    AK: 15,- € | Schüler, Studenten: 7,- € | Vvk: 16,50 € | Schüler, Studenten: 8,- €
    Kartenvorverkauf: Theaterkasse Düren (Bürgerbüro)
    Reservierungen unter: tonspuren [at] darja-grossheide.de

    Veranstalter / Weitere Infos: www.tonspuren-dueren.de »


    Mi. 16.03.2016    ‚Lenny – oder: Jeder verdient eine zweite Chance’
    Theateraufführung – Projekt mach:ART®


    Beginn: 19.30 Uhr | Einlass: 19.00 Uhr | EINTRITT FREI!
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Der Mensch kann sich entscheiden welchen Weg er wählt. Lenny, Herumtreiber und Hallodrie, trifft auf die Liebe. Unfähig etwas aus diesem Geschenk zu machen scheitert er. Im Tod bekommt er nochmal die Chance zurückzukehren und möglicherweise seiner Tochter, die er noch nie gesehen hatte, etwas Gutes zu tun.

    Die Premiere ist das künstlerische Highlight des mach:ART® - Projekts der defakto GmbH in Zusammenarbeit mit einer Arbeitsagentur.

    Regie & Theaterpädagogik: Uwe John | Jobcoaching: Andreas Schiro
    Projektleitung: Jutta Steinbusch

    Ausführliche Informationen zum Projekt und zur Veranstaltung hier »

    PRESSEMITTTEILUNG - Motivationstraining und Jobcoaching durch Theaterarbeit: Jobcenter Köln und Träger defakto GmbH stellen innovatives Projekt zur Aktivierung und Integration von Arbeitsuchenden vor »




    Do. 03.03.2016 & Do. 14.04.2016    „Entschlüsseln Sie den Code der Mimik!“
    Sonderveranstaltungen 'Kurse'


    jeweils 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Wie wäre es, beim Blick in das Gesicht Ihres Gesprächspartners Dinge zu entdecken, die anderen Menschen unbekannt sind? Bei Mitarbeitern, Kunden, Freunden!
    Was nur wenige wissen: Das Gesicht ist der am besten erforschte Bereich der Körpersprache!

    Humorvoll und praxisnah werden Sie in diesem ca. 90-minütigen Erlebnisvortrag die Geheimnisse der Mimik erleben. Alltagstauglich und amüsant vom Organisationspsychologen Frank Wittke dargeboten.

    Sie wollen Ihren Gesprächspartner verstehen?
    Dann schauen Sie ihm doch einfach ins Gesicht!

    PDF zur Veranstaltung »

    Kursgebühr VVK 15,00 | AK 18,00 €
    Minus 10 % Rabatt für Schüler/Studenten
    Minus 10 % Frühbucherrabatt (bis 26.02.)
    Bestellung Anmeldung - bitte mit Angabe von Name und Postanschrift - über: info@becker-und-funck.de Bestellung über info [at] becker-und-funck.de
    Informationen 0163-1702918 Frank Wittke
    Sa. 27.02.2016    "LalaFoufou"
    Beat Noir


    Konzert | Beginn 19.30 Uhr - Einlass 19.00 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Eine fast gehauchte Stimme, die Schauer durch den Körper jagt, und doch die Luft wie ein glühendes Schwert zerschneiden kann, Dazu eine lyrische und doch punkige Gitarre, geschlagen mit gefühlvoller Kompromisslosigkeit.
    Die Stimme gehört" Lala Conique", der traumhaften Chanteuse mit dem Feenstaub um ihre Erscheinung; die Gitarre ihrem musikalischen Gefährten, dem Deutsch-Afrikaner "Le Fou" aka 'Ossi Guitar'. Wir freuen uns sehr auf ein Wiedersehen mit Osiris, - hat er doch einst 2006 das erste Konzert auf der Kellerbühne bei Becker & Funck bestritten ......

    Support: ‚Die Miesepeters’ (Jülich)

    PDF zur Veranstaltung »

    Einlaß 19.30 Uhr | Beginn 20.00 Uhr | Eintritt VVK 8.- / AK 10.- / Ermässigt 6.-
    Vorverkauf: Theaterkasse der Stadt Düren (Bürgerbüro)
    Do. 18.02.2016    Friedensmeditation
    Sonderveranstaltung 'Kurse'


    18.00 Uhr bis 21.00 Uhr im Mehrzwecksaal | Einlass ab 17.30 Uhr
    Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Erst wenn wir den Frieden in unserem Inneren empfinden, können wir ihn aktiv in die Welt tragen. Der Verein LICHTBEWUSSTLEBEN e.V. lädt Sie zusammen mit David Wared, dem Begründer der Lichtbewusstseinsphilosophie, herzlich ein, Ihre Liebe und Ihren Frieden an diesem Abend bei Gesang und Meditation zu spüren.

    Die Meditation ist kostenfrei, über Spenden freuen wir uns. Kontakt und Informationen:

    Christiane Brüggemeier: 0173 - 6692308 | we [at] meditation-for-peace-and-love.com
    www.meditation-for-peace-and-love.com &raqou; | PDF zur Veranstaltung »

    Fr. 12.02.2016    "Ophelia’s Schattentheater" von Michael Ende
    Schülertheater


    Aufführung des ‚Darstellen & Gestalten‘ - Kurses 9 der Anne-Frank-Gesamtschule in Düren in der Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    In einer kleinen alten Stadt lebt ein altes Fräulein mit Namen Ophelia. Als sie zur Welt kam – und das ist nun freilich schon lange her – haben ihre Eltern gesagt: Unser Kind soll einmal eine große, gefeierte Schauspielerin werden. Deshalb gaben sie ihr den Namen einer berühmten Gestalt aus einem Schauspiel.

    Das kleine Fräulein Ophelia hat zwar die Bewunderung ihrer Eltern für die große Sprache der Dichter geerbt, aber sonst nichts. Und eine berühmte Schauspielerin konnte sie auch nicht werden. Dazu war ihre Stimme zu leise. Also wurde sie Souffleuse.

    Nun ist sie alt und ihr Theater ist geschlossen. Doch eines Tages begegnet sie Hein Allein, einem einsamen Geist, und sie leben fortan zusammen. Immer mehr Geister schließen sich ihnen an, und sie spielen sogar gemeinsam Theater. Bis Ophelia eines Tages ihrem eigenen Schatten begegnet ... PDF zur Veranstaltung »

    1. Vorstellung: 10.30 Uhr | 2. Vorstellung: 14.30 Uhr
    Eintritt: Erwachsene 4,- € | Schüler/Studenten 3,- €
    Mo. 15.02.2016    Der brauchbare Virtuoso
    Musik für Violincello da spalla und Cembalo
    Konzertreihe 'Tonspuren' - alte Musik in der Kulturfabrik



    19.30 Uhr Beginn | 19.00 Uhr Einlass
    in der Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Zur Viola da spalla schrieb Johann Mattheson 1713: „…kleine Bass-Geige …, worauff man mit leichterer Arbeit als auff den grossen Maschinen allerhand geschwinde Sachen/Variationes und Mannieren machen kann … „.

    Das hier erklingende Instrument ist ein Modell nach Johann Christian Hofmann von 1732, das von Bach persönlich für die Thomaskirche in Auftrag gegeben worden war und in einigen seiner Kantaten als „Violoncello piccolo“ benutzt worden.

    Rafael Roth Violoncello da spalla, Viola, Violine
    Reinhard Siegert Cembalo

    PDF zur Veranstaltung »

    AK: 15,- € | Schüler, Studenten: 7,- € | Vvk: 16,50 € | Schüler, Studenten: 8,- €
    Kartenvorverkauf: Theaterkasse Düren (Bürgerbüro)
    Reservierungen unter: tonspuren [at] darja-grossheide.de

    Veranstalter / Weitere Infos: www.tonspuren-dueren.de »


    Fr. 29.01.2016    BigBandits - Sounds of Today“
    aus der Reihe ‚PLANET JAZZ IN CONCERT’


    Konzert | Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren


    Seit über zwanzig Jahren auf der Bühne, stehen die Big Bandits für klassischen Big-Band-Sound in Perfektion. Swingende Nummern, und groovige Sounds. In ihrem neuesten Programm Sounds of Today experimentieren die Big Bandits unter der Leitung von Werner Hüsgen erfolgreich mit aktuellen Trends der Bigband-Szene.
    Musikalisch ist die Welt ein globales Dorf geworden. Ethno-Jazz mischt sich mit Maghreb, Electric Tango mit Urban Funk, Latin-Jazz mit M-Base, alles geht und vieles klingt aufregend neu. Junge Arrangeure schreiben für die Big Bandits quer durch alle Genres und Stilistiken spannende Musik für das Flaggschiff der jazzorchestralen Musik, die Bigband, mit ihren mannigfachen Sound- und Grooveoptionen.
    So mutiert Astor Piazzollas Libertango zu einem Funk-Jazz-Groove und der Radiohead-Song Bodysnatchers zu einem Jazzrock-Feger. Orientalisches mischt sich mit afroamerikanischen Elementen und Stevie Wonders Musik wird garniert mit trickreichen Bläserfeatures. Die 17 Musiker kommen aus der Euregio.
    In Düren werden die Big Bandits durch die elektrisierende Stimme von Sabine Kühlich unterstützt. Sie gilt als eine der talentiertesten europäischen Jazzsängerinnen. Seit Abschluß ihres Gesangstudiums in Amsterdam und New York singt sie in zahlreichen profilierten Jazz-Projekten unter anderem mit der Bebop-Legende Sheila Jordan. Konzertreisen führten sie nach Südostasien, Brasilien und regelmäßig nach New York. 2008 hat Sabine Kühlich den 1. Preis der International Montreux Jazz Voice Competition gewonnen. Mit dabei als weiterer Gast Matthias Strucken am Vibraphon.

    Leitung: Werner Hüsgen
    Als Gäste:
    Sabine Kühlich Gesang | Matthias Strucken Vibraphon

    PDF zur Veranstaltung »

    Einlass: 19.00 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr
    Eintritt: AK 17.- € | VVK 15.- € | Schüler/Studenten: AK 10.- €
    Vorverkauf: Agentur Schiffer am Kaiserplatz 12-14 52349 DN
    E-Mail: hen-olli@planetjazz.info


    Mo. 18.01.2016    Aus der Reihe ‚Tonspuren’: La Sol Fa Re Mi oder
    "Lass mich mal machen"

    Von reisenden Kaisern und fahrenden Hofkapellen


    Konzert | Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr Fabrik für Kultur und Stadtteil „Becker & Funck“, Binsfelder Str. 77, 52351 Düren

    Das ‚Ensemble Altadolce’
    Nora Hansen – Alt- und Bassdulzian, Blockflöten
    Cordula Caso – Alt- und Tenordulzian, Blockflöten
    Eva Grießhaber – Alt- und Tenordulzian, Blockflöten
    Marita Schaar – Tenor- und Bassdulzian, Blockflöten


    Das Dulzianconsort ‚Altadolce’ macht sich auf den Weg mit dem habsburgischen Kaiser Karl V und seinem Vorgänger Maximilian I.
    Die „Reiselust“ dieser beiden Kunstmäzene mit ihren berühmten Hofkapellen hatte (auch) einen reichen Austausch der berühmtesten Musiker und Komponisten ihrer Zeit zur Folge.
    So enthält das abwechslungsreiche Programm Werke der Flamen Isaac, Josquin und de la Rue, des Deutsch-Schweizers Senfl, des Italieners Festa und des Spaniers Cabezón.
    Die Mitglieder von Altadolce sind alle vielgefragte Musikerinnen, die regelmäßig mit führenden Orchestern und Ensembles für Alte Musik in Deutschland und Europa auftreten.
    Das Ensemble hatte sein Debut in der Kölner Musiknacht 2014 und spielt auf einem Consort, also einer Familie, von Dulzianen, einem Doppelrohrblattinstrument ähnlich dem Fagott im Wechsel mit einem Consort von Blockflöten und führt diese vokalen Werke rein instrumental auf, wie es der damaligen Aufführungspraxis durchaus entsprach.

    PDF zur Veranstaltung »

    Einlaß: 19:00 Uhr
    Beginn: 19:30 Uhr
    Eintritt: AK 15.- / Schüler/Studenten: 7.-
    Kartenvorverkauf Theaterkasse Düren (Bürgerbüro)
    Aktuelle Veranstaltungen »  |  Archiv 2005 - 2015 »
    STIFTUNG FABRIK FÜR KULTUR & STADTTEIL,  DÜREN  -  FRIEDENSTR. 2 B | 52351 DÜREN | TEL. 02421-129 042 | MOB. 0170-27 36 828 | MAIL >