Unsere Fabrik  BECKER & FUNCK | Stiftung Fabrik für Kultur & Stadtteil - Düren
BECKER & FUNCK
Häufige Fragen
Objekt
Nutzung | Planung
Ausstattung
Rundgang
Projekt
TERMINE | KURSE
BÜROS | ATELIERS
VERANSTALTUNGSFLÄCHEN
MEHRZWECKFLÄCHE
KONFERENZ-/SEMINARRAUM
CLUBKELLER
DAMPFKESSELHAUS
MIETER | NUTZER
FÖRDERER
PRESSE
KONTAKT | ANFAHRT
IMPRESSUM
detaillierter Grundriss
als .PDF (820 kb)

Das denkmalgeschützte, eingeschossige Fabrikgebäude hat zwischen allen 11 Achsen klassische Oberlichtbänder.
Es wurden insgesamt 19 Einheiten aus dem ehemaligen Mittelteil der Fabrik herausgearbeitet.

Neben den genannten 16 Büros und Ateliers haben einen neue Nutzung gefunden:

- Das Dampfkesselhaus gegenüber der ehemaligen Haupthalle - es beherbergt den Dürener nun den Geschichtswerkstatt e.V. und eine industriegeschichtliche Dokumentationsstätte.

- Die ehemalige Garage am Eingang der Binsfelder Strasse 77, die zu einem attraktiven Geschäft umgebaut wurde.

- Die Maschinenhalle im vorderen Teil des Mittelteiles, die nun als Mehrzweckfläche für Sport, Freizeit und Kulturveranstaltungen aller Art eine grosse Bereicherung für die BürgerInnen des Stadtteil bietet.

Jeder der Räume hat einen ganz eigenen Zuschnitt, denn der Ausbau erfolgte unter strenger Wahrung der denkmalgeschützten Struktur. Das vorhandene Tragwerk wurde erhalten und der zur Verfügung stehende Raum optimal ausgenutzt.

Das Gebäude wurde bis auf die Träger vollständig entkernt, die gesamte Innenstruktur hochwertig neu aufgebaut
Die Oberlichtbänder wurden mit einer modernen Doppelverglasung in gleichem Stil erneuert, die seitlichen Stahl-Fabrikfenster liebevoll restauriert und durch gleichartige Stahlinnenfenster ergänzt.

Erster Bauabschnitt | Einheiten 1 10 und zweiter Bauabschnitt | Einheiten 11 - 14

Eine zentrale, repräsentative zum Glasdach offene, 180 qm große und 6,50 m hohe Eingangshalle empfängt Mieter und Besucher und vermittelt schon beim Betreten eine freundliche und angenehme Atmosphäre.

Die Halle bietet zwei gleichwertige, große Zugänge mit Wechselsprechanlagen - einmal von der Binsfelder Straße 77 und rückwärtig von den über die Nörvenicher Straße 9 erreichbaren Parkplätze.

Das attraktive Foyer kann übrigens auch für Sonderveranstaltungen genutzt werden, wie Matinées, Empfänge, Ausstellungen. Die besondere Akustik der Halle prädestiniert sie auch für gelegentliche, hochwertige musikalische Darbietungen, wie Kammer- und Klaviermusik.

In der Mitte der Eingangshalle führen links und rechts breite und zur Hallendecke offene und helle Flure zu den Mieteinheiten 1-8 (Nordwesten) und 9 -14 (Südosten). Ende August 2007 werden die letzten 4 Büros (11-14) des zweiten Bauabschnittes fertig, von denen drei noch frei sind.

Mieter, die keine eigene Küche haben, können vier mit Schiebetüren verschließbare vollständig ausgestattete Teeküchen nutzen.

Insgesamt stehen Besuchern und Mietern vier WC-Anlagen (incl. 1 Behinderten-WC) und eine weitere vollwertige WC-Anlage im Keller zur Verfügung.

Die Stiftung bietet für die Mieter, aber auch für externe Veranstalter einen attraktiven und großzügige bemessenen Konferenz- und Seminarraum (110 qm inkl. Nebenräume) an, der bei Bedarf dazu gemietet werden kann.

Für die Mieter ergibt sich damit der große Vorteil, nur bei Bedarf zusätzliche Fläche, etwa für Besprechungen, Präsentationen, Workshops oder Seminare, anmieten zu können. So muß der einzelne Mieter nicht dauerhaft Fläche vorhalten, die nur selten genutzt wird.

Sehr attraktiv und stark nachgefragt ist unser 130 qm großer Club-Keller in rotem Backstein, mit gemütlichen Nischen, Theke, Tanzfläche, Licht- und Tontechnik für Konzerte, Parties, gemütliche Abende und unsere grosse Mehrzweckfläche, die auf einer zweiten Ebene eine Besucherplattform bietet, die bei Events auch als Lounge genutzt werden kann.
nach oben
Nutzungsschema
  •   1 -10 Büroeinheiten 1. Bauabschnitt
  •   11-14 Büroeinheiten 2. Bauabschnitt
  •   15 Haarstudio
  •   16 Dampfkesselhaus
           (industriegeschichtl. Dokumentationszentrum)
  •   17 Taekwondo-Studio
  •   18 Musikschule
  •   19 Multifunktionsfläche
  •   20 Clubkeller
  •   21 Lager

  • Blick ins Foyer

    Foyer
    STIFTUNG FABRIK FÜR KULTUR & STADTTEIL,  DÜREN  -  FRIEDENSTR. 2 B | 52351 DÜREN | TEL. 02421-129 042 | MOB. 0170-27 36 828 | MAIL >