Unsere Fabrik · BECKER & FUNCK | Stiftung Fabrik für Kultur & Stadtteil, Düren
BECKER & FUNCK
TERMINE | KURSE
BÜROS | ATELIERS
VERANSTALTUNGSFLÄCHEN
MEHRZWECKFLÄCHE
KONFERENZ-/SEMINARRAUM
CLUBKELLER
DAMPFKESSELHAUS
MIETER | NUTZER
FÖRDERER
Hintergrund
Geldspenden
Sachspenden
PRESSE
KONTAKT | ANFAHRT
IMPRESSUM
Die ehemalige Fabrik „Becker & Funck“ zwischen der Friedenstraße und der Nörvenicher Straße in Ost-Düren ist ein faszinierendes Kapitel Dürener Industriegeschichte. Von der gut erhaltenen Dampfmaschine bis zu den lichten Fabrikhallen mit ihren Shed-Dächern wird ein Denkmal von besonderem Wert erhalten.

Mit Hilfe des Landes Nordrhein-Westfalen und der Stadt Düren ist eine bürgerschaftliche Initiative aus dem Stadtteil aufgegriffen und weiterentwickelt werden. Es wurde die gemeinnützige Stiftung „Fabrik für Kultur & Stadtteil“ errichtet, welche das Projekt der Wiederherstellung des wertvollen Gebäudeensembles trägt und voran bringt.

Möglich wurde die Sanierung durch die Integration dieses Projektes in die Landesprogramme 'Soziale Stadt NRW' und 'Initiative ergreifen!'. Mit jeweils 80 % hat das Ministerium für Bauen und Verkehr (ehemals Ministerium für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport) die Baukosten in Höhe von 3.344.000 € sowie die Anschubfinanzierung in Höhe von 125.000 € gefördert. 20 % muß die Stiftung Fabrik für Kultur und Stadtteil, Düren als Eigenanteil selbst aufbringen.

Die Vermietung der entstandenen Büros und Ateliers der ehemaligen Fabrik „Becker & Funck“ an Gewerbefirmen und Dienstleistungsunternehmen, sowie die temporäre Vermietung der Mehrzweckflächen an Veranstalter oder Privatpersonen ermöglicht eine kostendeckende Bewirtschaftung in diesen Bereichen.

Die Stiftung fördert gemeinwohlorientierte und kulturelle Betätigung im Stadtteil. Hierfür werden Zeitkontingente bei der Nutzung der Mehrzweckräume zu günstigen Konditionen für BürgerInnen aus dem Stadtteil reserviert. Menschen aus dem Stadtteil, aber auch aus dem übrigen Stadtgebiet finden hier Möglichkeiten der Begegnung, für Weiterbildung, Sport, Musik und viele andere Aktivitäten im kulturellen und sozialen Bereich.

Für den laufenden Betrieb und die Erfüllung dieser Aufgaben erhält die Stiftung keine öffentlichen Subventionen, sondern sie erwirtschaftet diese Mittel selbst.

Allerdings soll aus „Becker & Funck“ noch mehr werden ! Die Stiftung ist laut Satzung der denkmalgerechten Erhaltung des Fabrik verpflichtet. Besonders sichtbar wird dies bei der Herausstellung des Dampfkesselhauses als Industriedenkmal. Die Stiftung arbeitet mit Bürgern, dem Verein „Geschichtswerkstatt e.V.“, mit Unternehmen und den Denkmalschutzbehörden zusammen, um im ehemaligen Dampfkesselhaus eine industriegeschichtliche Dokumentationsstätte zu errichten.

Dafür und für die Aufbringung des Eigenanteils an den Baukosten der Sanierung brauchen wir Ihre Hilfe. Mehr als die Hälfte des Eigenanteiles in Höhe von 20 % der Bausumme hat die Stiftung bereits erbracht - den Rest muß die Stiftung noch mit Spendenaufrufen und Fundraising einwerben. Jeder kann hierzu einen Beitrag leisten.

Werden Sie Spenderin und Spender bei „Becker & Funck“! Gerne informieren wir Sie auch in persönlichen Gesprächen über das Projekt im Detail. Diejenigen, die unser Vorhaben unterstützen, erhalten jährlich eine Einladung zu unserer interessanten Veranstaltungsreihe „Dampfmaschinentreff“ oder zu einem anderen attraktiven Angebot.

Für Ihre Hilfe danken wir Ihnen schon jetzt.

Ihre Stiftung Fabrik für Kultur und Stadtteil, Düren

PS: Wir sind eine gemeinnützige und rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts. Ihre Spende können Sie steuerlich geltend machen. Wir stellen Ihnen für Ihre Spende gerne eine Quittung aus.

nach oben



 
Folder | Fundraising
STIFTUNG FABRIK FÜR KULTUR & STADTTEIL,  DÜREN  -  FRIEDENSTR. 2 B | 52351 DÜREN | TEL. 02421-129 042 | MOB. 0170-27 36 828 | MAIL >